Roman Wlassow gewinnt im Ringen die vierte Goldmedaille für Russland.

Roman Wlassow gewinnt im Ringen die vierte Goldmedaille für Russland.

London. Der russische Ringer Roman Wlasow hat bei den Olympischen Spielen in London Gold in der griechisch-römischen Klasse bis 74 kg gewonnen. Am Sonntag gewann das Olympiateam aus Russland noch eine Silber- und vier Bronzemedaillen. Insgesamt hat Russland bereits 35 Medaillen gewonnen, davon vier Olympiasiege.

Roman Wlasow, der Weltmeister von2011, besiegte im Finale Arsen Julfalakjan aus Armenien. Bronze sicherten sich in den beiden kleinen Finals der Litauer Aleksandr Kasekevic und Jemin Achmadow aus Aserbaidschan.

Der 21-jährige Wlassow wurde im überlegenen Stil Olympiasieger. Er siegte über Mark Overgaard Madsen aus Dänemark, den Franzosen Christophe Guenot, Alexander Kazakewitsch aus Litauen und Arsen Julfalakjan.

Silber für Tatjana Kaschirina im Gewichtheben

Tatjana Kaschirina erhob sich die Silbermedaille in der Klasse über 75 Kilogramm. Die 21-Jährige musste sich mit insgesamt 332 kg nur um ein Kilogramm geschlagen geben. Olympiasiegerin wurde die chinesische Gewichtheberin Zhou Lulu. Die 24-jährige Chinesin siegte am Sonntag mit der Weltrekordlast von 333 kg. Zhou schaffte dabei 146 kg im Reißen. Ihre 187 kg im Stoßen bedeuten Olympischen Rekord.

Tatjana Kaschirina. brachte im Reißen die Weltrekordlast von 151 kg zur Hochstrecke, wobei sie ihre eigene Bestmarke um drei Kilogramm verbesserte. Im Stoßen schaffte Kashirina 181 kg. Die Bronzemedaille sicherte sich mit 294 kg die Armenierin Hripsime Khurshudyan, die 128 kg im Reißen und 166 kg im Stoßen stemmte.

 

Kirilenko/Petrova holen Bronze im Doppel 

 

Maria Kirilenko und Nadia Petrova gewannen im Tennis Frauen-Doppel die Bronzemedaille. Die Russinnen bezwangen das topgesetzte amerikanische Duo Huber/Raymond in drei Sätzen 4:6, 6:4, 6:1.

Bronze im Bodenturnen

Dennis Abljasin aus Russland hat bei den Olympischen Spielen in London die Bronzemedaille im Bodenturnen gewonnen. Der Chinese Zou Kai setzte sich mit 15,933 Punkten vor dem Japaner Kohei Uchimura (15,800) und Dennis Abljasin (15,800) durch. Abljasin musste sich aufgrund der niedrigeren Haltungsnote mit Bronze zufrieden geben.

Bronze im Frauen-Marathon

Am Vormittag hatte die Russin Tatjana Petrowa im Marathonlauf der Frauen die Bronzemedaille in 2:23:29 Stunden gewonnen. Die 24-Jährige Tiki Gelanaaus aus Äthopien siegte in 2:23:07 Stunden vor der Vizeweltmeisterin Priscah Jeptoo aus Kenia (2:23:12).

Noch eine Bronzemedaille

Zum Auftakt der Gerätefinals vor 15.000 Zuschauern in der North Greenwich Arena belegte Maria Paseka mit 15,050 Punkten den dritten Platz im Bodenturnen der Frauen.Der Sieg ging an die Rumänin Sandra Izbasa, die mit 15,191 Punkten die Schwäche von Weltmeisterin MacKayla Maroney aus den USA ausnutzte, die bei ihrem zweiten Satz auf dem Hinterteil landete und mit Silber (15,083) zufrieden sein musste.

Scharapowa gewinnt Silber im Tennis

Bereits am Samstag verlor Maria Scharapowa das Finale im Tennis-Einzel gegen die US-Amerikanerin Serena Williams mit 0:6 1:6. Williams lies der russischen Fahnenträgerin von der Eröffnungsfeier im Finale nicht den Hauch einer Chance – und gab nur ein Spiel ab. Mit einem Feuerwerk von Siegschlägen und Assen beim vernichtenden Endspielsieg bestätigte die 30-jährige Amerikanerin am Samstag ihre einsame Klasse.

Boxgeschichte

Die russische Boxerin Elena Saweljewa hat sich am Sonntag in die Geschichtsbücher der Olympischen Spiele eingetragen. Die 28-Jährige gewann den Premieren-Kampf im Frauen-Boxen, das in London erstmals in das olympische Programm aufgenommen worden war. Saweljewa setzte sich in vier Runden mit 12:9-Punkten gegen Kim Hye Song aus Nordkorea durch.

sotschi-2014.RU