Moskau. Das hatte sich der russische KAMAZ-Pilot Andrej Karginow in der Truck-Klasse auf der vorletzten Etappe der Rallye Dakar-2014 etwas anders vorgestellt: Eigentlich wollte er seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf den Niederländer Gerard de Rooy auf IVECO ausbauen, er verlor aber 31 Sekunden und wurde auf dieser 12. Etappe Zweiter. Doch in der Gesamtwertung bleibt Karginow weiterhin deutlich in Führung.

Das in der Truck-Wertung tobende Duell um den Gesamtsieg zwischen Andrej Kargniow und Gerard de Rooy tobte auch im Kampf um den Sieg auf der zwölften und vorletzten Etappe. Der Russe und der Niederländer wechselten sich zwischen El Salvador und La Serena mehrfach an der Spitze der Zeitenliste ab.

Unterm Strich hatte Verfolger de Rooy zum Etappenende knapp die Nase vorn und holte sich seinen zweiten Tagessieg bei der diesjährigen Ausgabe. Im Kampf um den Gesamtsieg hat dennoch Karginow die besten Karten.

 

Der Russe geht mit einem Vorsprung von 7:25 Minuten in die Schlussetappe am Samstag und steht somit kurz vor seinem ersten Dakar-Sieg.

Platz drei in der Gesamtwertung ist Karginows Landsmann und KAMAZ-Markenkollege Eduard Nikolaew kaum noch zu nehmen, zumal Verfolger Ales Loprais auf TATRA heute nach 168 Kilometern stehenblieb. Die Schlussetappe nach Valparaiso führt am Samstag über 157 Wertungskilometer.

Titelverteidiger Stephane Peterhansel gewann in der Kategorie der Autos im Mini des deutschen Teams X-raid die 12.Etappe der Rallye Dakar und auch die Führung in der Gesamtwertung vor seinem Markenkollegen Nani Roma übernommen. Der Franzose setzte sich auf der 350 Kilometer langen Prüfung von Salvador nach La Serena vor Nasser Al-Attiyah durch, Roma wurde Dritter.

Peterhansel sollte Roma ursprünglich nicht mehr angreifen. „Noch mal anzugreifen, birgt das Risiko, dass man ausfällt. Und das wollen wir sicher nicht. Jetzt ist Schluss“, hatte X-

raid-Teamchef Sven Quandt gesagt.

Dakar:12.Etappe, Salvador – La Serena

Trucks

1 (NED) Gerard de Rooy auf Iveco 4:10:24 –

(BEL) Tom Colsoul

(NED) Darek Rodewald

2 (RUS) Andrey Karginov auf Kamaz 4:10:55 + 0:31

(RUS) Andrey Mokeev

(RUS) Igor Devyatkin

3 (RUS) Eduard Nikolaev auf Kamaz 4:13:42 + 3:18

(RUS) Evgeny Yakovlev

(RUS) Vladimir Rybakov

Auto

1. S.Peterhansel (FRA/Mini) 3:38:19

2. N.Al-Attiyah(KAT/Mini) + 3:38

3. N.Roma (ESP/Mini) + 5:58

4. G.de Villiers (RSA/Toyota) + 10:48

5. K.Holowczyz (POL/Mini) + 18:06

6. R.Chabot (FRA/SMG) + 18:24

7. B.Garafulic (CHI/Mini) + 25:26

Motorrad

1. C.Despres (FRA/Yamaha) 3:58:18

2. M.Coma (ESP/KTM) + 2:17

3. O.Pain (FRA/Yamaha) + 5:53

4. H.Rodrigues (POR/Honda) + 7:21

5. J.Viladoms (ESP/KTM) + 9:10

6. D.Gouet (CHI/Honda) + 9:25

Dakar: Gesamtwertung nach der 12.Etappe

Trucks

1. Karginow/Mokeew/Dewjatkin (Kamaz) 52:36:12 Stunden

2. De Rooy/Colsoul/Rodewald (Iveco) +7:25 Minuten

3. Nikolaew/Jakowlew/Rjbakow (Kamaz) +1:38:38 Stunden

4. Sotnikow/Mitsjukaew/Aferin (Kamaz) +3:21:18

5. Schibalow/Amatitsch/Khisamiew (Kamaz) +4:40:51

Auto

1. S.Peterhansel (FRA/Mini) 48:45:45

2. N.Roma (ESP/Mini) + 0:26

3. N.Al-Attiyah(KAT/Mini) + 54:07

4. G.de Villiers (RSA/Toyota) + 1:21:13

5. O.Terranova (ARG/Mini) + 1:27:57

6. K.Holowczyc (POL/Mini) + 3:57:25

7. M.Dabrowski (POL/Mini) + 5:26:09

Motorrad

1. M.Coma (ESP/KTM) 52:40:16

2. J.Viladoms (ESP/KTM) + 1:59:49

3. O.Pain (FRA/Yamaha) + 2:10:16

4. C.Despres (FRA/Yamaha) + 2:14:01

5. H.Rodrigues (POR/Honda) + 2:20:39

6. K.Przygonski (POL/KTM) + 2:37:23