Das Hotel für IOC Mitglieder wird ab Mitte Oktober sein ersten Gäste empfangen.

Das Hotel für IOC Mitglieder wird ab Mitte Oktober sein ersten Gäste empfangen.

Sotschi. Das neuerbaute Hotel für die Mitglieder des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) wurde gestern im Olympiapark von Sotschi feierlich eröffnet. Die Einweihungsfeier des Hotels fand im Rahmen des XI. Investitionsforums statt. Insgesamt werden für die Olympischen Winterspiele und die Paralympics 2014 Hotels mit über 40.000 Zimmern in Sotschi und Umgebung gebaut.

Dem Festakt zur Eröffnung des Radisson-Hotels für die IOC Mitglieder wohnte auch der stellvertretende Ministerpräsident der Russischen Föderation Dmitri Kosak bei. Kosak seine wichtigste Aufgabe ist in diesem Amt, die Vorbereitung der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi.

Dmitri Kosak bedankte sich in seiner Eröffnungs-Rede bei den Bauherren, die ihre Verpflichtungen pünktlich erfüllt haben, und trotz etlicher Skepsis-Prognosen im Zeitrahmen blieben. Die ersten Gäste des Hotels sollen schon Mitte Oktober empfangen werden.

„Der Hotelbau hat alle Erwartungen übertroffen. Wir sahen das Hotel vor einem Monat und konnten kaum glauben, dass es pünktlich fertig werden würde, dass wir jetzt schon öffentliche Veranstaltungen hier durchführen können. Ich persönlich werde auf dieser Reise mehr als einen Tag hier bleiben“, sagte Kosak während der Einweihungsfeier.

Kosak stellte auch klar, dass das XII. Investitionsforum im nächsten Jahr in diesem neuen „IOC-Hotel“ stattfinden wird, „als eine Art Test um alles zu überprüfen: Geräte, Einrichtungen und Personal.“ Kozak fügte hinzu, dass ihm die Gestaltung der Hotel-Infrastruktur in Sotschi und Umgebung genauso wichtig ist, wie der Bau von den neuen Sportanlagen.

Die Teilnehmer des XI. Investitionsforums wurden anschließend zu einer Besichtigung des Olympiaparks eingeladen, um mit eigenen Augen zu sehen, wie weit alle Bauarbeiten bereits fortgeschritten sind und sich das gesamte Erscheinungsbild von Sotschi verändert hat.

sotschi-2014.RU