Der Bundescup findet in diesem Jahr bereits zum fünften Mal statt. Foto: © Susanne Wunderlich

Berlin. Der Bundescup findet in diesem Jahr bereits zum fünften Mal statt, ebenso das Finale auf Schalke. Dieses ist ein wichtiges Element und auch ein großer Anreiz zum Mitmachen  für die Jugendlichen.  So sind auch in diesem Jahr alle Finalisten vom Deutsch-Russische Forum e.V. und vom Hauptsponsor GAZPROM Germania zu einem Fußballspiel des FC Schalke 04 eingeladen.

Bereits zum fünften Mal findet in diesem Jahr das Finale des Bundescups „Spielend Russisch lernen“ auf Schalke statt. Auch im Jubiläumsjahr sind wieder 16 Schülerteams aus ganz Deutschland nach Gelsenkirchen gereist, um sich ein Wochenende lang in Vokabelwissen und Landeskunde zu messen und am Ende den Bundescup-Sieger zu küren.

Alle gemeinsam fiebern am 15. Dezember mit dem FC Schalke 04 mit, wenn dieser auf den SC Freiburg trifft. Alle 32 Finalisten, die sich über eine der 220 Schul- und 16 Regionalrunden fürs Finale qualifiziert haben, sind von GAZPROM Germania dem Hauptsponsor des FC Schalke 04 zum großen Showdown auf Schalke eingeladen. Die finalen Partien des Bundescups werden ebenfalls im Stadion ausgetragen – im „Schalker Markt“ mit Blick auf Ränge und Rasen.

„Spielend Russisch lernen“ ist ein Brettspiel, bei dem sich alles um Vokabeln und Landeskunde dreht. Gespielt wird in drei verschiedenen Niveaustufen und immer im Team. So treten die Teilnehmer im „gemischten Doppel“ an: Ein Partner lernt die russische Sprache, der andere hat keinerlei Russischkenntnisse.

Die drei Teams, die das Finale des Bundescups „Spielend Russisch lernen“ gewinnen, reisen als Hauptgewinn nach Moskau und St. Petersburg.

In ganz Deutschland haben in diesem Jahr mehr als 5.000 Schüler an insgesamt 220 Schulen beim Bundescup „Spielend Russisch lernen“ mitgemacht. 14 Kultusminister der Länder übernahmen im Jubiläumsjahr die Schirmherrschaft über das Sprachprojekt.

„Im Namen der Mannschaft des FC Schalke 04 gratuliere ich allen Beteiligten zum 5-jährigen Jubiläum Ihres Wettbewerbs“, sagt Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes. „Wir freuen uns, dass die Finalrunde dank Gazprom Germania hier bei uns in Gelsenkirchen stattfinden wird und wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg. Es freut uns, dass Sie mit dem Bundescup rund 5.000 Jugendliche direkt erreicht haben und ihnen auf diesem spielerischen Weg die Chance bieten, eine neue Sprache zu lernen.“

„Wir wollen mit dem Bundescup ,Spielend Russisch lernen‘ auf das Schulfach Russisch aufmerksam machen und auch Jugendliche erreichen, die bislang mit dieser Sprache nichts zu tun haben“, erklärt Martin Hoffmann, geschäftsführendes Vorstandsmitglied beim Deutsch-Russischen Forum.

Das Deutsch-Russische Forum e.V. führt den Wettbewerb gemeinsam mit dem russischen Fond Russkij mir, in Kooperation mit der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch gGmbH, dem Goethe-Institut Russland, dem Deutschen Russischlehrerverband e.V. und dem Fachverband Russisch und Mehrsprachigkeit e.V. durch.

 

Termin: 14.. bs 16. Dezember 2012

Ort: Gelsenkirchen dgb. Haus der Jugend, Gabelsberger Str. 12 (Sa., 14 – 17 Uhr))

Veltins-Arena, 1. FC Scalke 04 –– SC Freiburg (Sa., 18:30 Uhr))

„„Schalker Markt““ in der Veltins-Arena (So., 09 – 13 Uhr)

Pressemitteilung: Deutsch-Russische Forume.V., sotschi-2014.RU