Etwa 22 Tausend Rettungskräfte werden bei den olympischen Spielen und den Paralympics in Sotschi zum Einsatz kommen.

Etwa 22 Tausend Rettungskräfte werden bei den olympischen Spielen und den Paralympics in Sotschi zum Einsatz kommen.

Sotschi. Für die Olympischen Spiele und die Paralympics in Sotschi wurde eine Sondereinsatzgruppe für Notfälle gebildet. Weiterhin werden 16 Feuerwehr- und Erste-Hilfe-Zentren in Sotschi und Umland während Olympia Hilfesuchende versorgen. Sämtliche Teilbereiche wurden mit modernster Technik ausgestattet. Insgesamt kommen 22 Tausend speziell ausgebildete Rettungskräfte zum Einsatz.

„Während der Olympischen Spiele und der Paralympics werden die besten Fachkräfte zum Einsatz kommen, die für diese Arbeiten unter komplizierten Bedingungen speziell vorbereitet wurden, dazu gehörte auch ein alpines Training. Dieses sind hauptsächlich Ärzte, Sanitäter und Feuerwehrleute“, sagte der Chef des Generalstabs des Katastrophenschutzministeriums von Russland Igor Oder am Donnerstag bei einer Pressekonferenz im Rostower Pressezentrum der Agentur „Interfax-Süd.

Seinen Worten nach werden die Spiele in Sotschi mit großen Rettungsmannschaften aufwarten können, welche mit der modernsten Technik ausgestattet sind.

„Im Verlauf der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele sind 90 Löschfahrzeuge und über 187 verschiedene Rettungsfahrzeuge, dazugehören auch Boote und Hubschrauber, neu angeschafft worden. Heute haben wir in Sotschi ein mächtiges Arsenal an Technik, das erlauben wird, wirksam zu arbeiten und die Sicherheit auf und vor den Olympischen Objekten zu gewährleisten“, führte Oder weiter aus.

Nach Igor Oder werden bis zur offiziellen Eröffnungsveranstaltung noch weitere Vorbereitungsveranstaltungen des Katastrophenschutzstabs durchgeführt. Wobei auch andere Kräfte, außerhalb des Katastrophenschutzministeriums, eingesetzt werden.

Weiterhin soll in der Stadt Sotschi die Sicherheit durch 70.000 Polizisten sichergestellt werden. Diese werden ihren Dienst gemeinsam mit Dolmetschern leisten. So werden sich bei Bedarf auch ausländische Touristen mit den Ordnungshütern verständigen können. Bei den Olympischen Spielen werden nur die besten Polizisten aus ganz Russland zum Einsatz kommen.

Für ausländische Gäste werden für etwaige Zwischenfälle, die schriftlich zu melden sind, fremdsprachige Sonderformulare bereitliegen. Diese sollen einfach auszufüllen sein, indem nur Zutreffendes angekreuzt werden muss. Diese Formulare soll es in allen Sprachen der teilnehmenden Länder geben.