Wird Box-Weltmeister Vitali Klitschko der neue Präsident in der Ukraine?

Wird Box-Weltmeister Vitali Klitschko der neue Präsident in der Ukraine?

Moskau. Vitali Klitschko, der aktuelle Box-Weltmeister nach Version der WBC, hat seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahl 2015 in der Ukraine angekündigt, dieses schreibt heute am Freitag die Zeitung „Kommersant“. Klitschko gab seine Absicht gestern in der Obersten Rada der Ukraine (Parlament) offiziell bekannt.

Damit bekommt der aktuelle Präsident der Ukraine Viktor Janukowytsch einen sehr ernstzunehmenden Herausforderer. Die Opposition in der Ukraine wird sich auf Vitali Klitschko als Einheitskandidaten einigen, schon wegen seiner Popularität innerhalb der Bevölkerung in der Ukraine. Im Unterschied zum oppositionellen Nationalisten Oleg Tjagnybok gilt Klitschko als gemäßigt und könnte deshalb viel mehr Wähler als Tjagnybok auf sich vereinigen.

Der Forschungsdienst GfK Ukraine legte auch prompt eine Studie vor, wonach in der ersten Wahlrunde Klitschko und Janukowytsch jeweils 16 Prozent der Stimmen erhalten würden, wenn die Präsidentschaftswahl an diesem Sonntag stattfinden würde. Die Stichwahl würde dann Klitschko mit 38 Prozent vorne sehen, während Janukowytsch nur 19 Prozent erhalten würde.

Dementgegen steht aber eine Studie des Forschungsinstituts „Alexander Rasumkow“ wonach Janukowytsch 22,9 Prozent der Stimmen bekommen würde und Klitschko nur 16,4 Prozent.

Egal wie die Prognosen jetzt auch verlauten mögen, spannend wird die Präsidentschaftswahl in der Ukraine in zwei Jahren auf jedem Fall. Der 42-jährige Vitali Klitschko wird als Oppositionspolitiker in der Ukraine immer populärer.

Für die inhaftierte Julia Timoschenko würden nach der GfK Ukraine-Studie nur noch acht Prozent der wahlberechtigten Bevölkerung in der Ukraine ihre Stimme geben. Das Rasumkow-Zentrum führte 13,7 Prozent für Timoschenko an.

Vitali Klitschko schloss ein Sportlehrerstudium an der Pädagogischen Universität „Hryhorij Skoworoda“ in Perejaslaw-Chmelnyzkyj (Ukraine) mit Auszeichnung ab. Im Jahre 2000 erfolgte seine Promotion in Sportwissenschaften. Das Thema seiner Dissertation war „Sportbegabung und Talentförderung“. Seinen bisher letzten Kampf bestritt Vitali Klitschko am 8. September 2012 in Moskau gegen Manuel Charr, welchen er durch TKO nach der 4. Runde für sich entscheiden konnte. Bisher ließ er offen, ob er seine Karriere als Profiboxer fortsetzen wird.