Moskau. Die beiden russischen Tennisspielerinnen Maria Scharapowa und Anastasia Pawljuschenkowa haben bei ihrem ersten Auftritt nach dem Aus bei den Australian Open jeweils Erfolge gefeiert. Beide sind in das Viertelfinale des WTA-Turniers in Paris eingezogen. Dagegen musste Galina Woskobojewa ebenfalls aus Russland bereits im Achtelfinale die Segel streichen.

Paris: Achtelfinale – Preisgeld 710.000 US-Dollar

Maria Scharapowa (RUS/1) – Daniela Hantuchova (SVK) 6:0 6:1

Kirsten Flipkens (BEL/8) – Yvonne Meusburger (AUT) 6:1 6:3

Angelique Kerber (GER/4) – Klara Zakopalova (CZE) 6:2 7:5

Anastasia Pawljuschenkowa (RUS) – C.Suarez Navarro (ESP/7) 6:2 3:6 6:3

Jelina Switolina (UKR) – Galina Woskobojewa (RUS) 6:1 6:2

Sara Errani (ITA/3) – Karin Knapp (ITA) 6:4 6:3

Andrea Petkovic (GER) – Kristina Mladenovic (FRA) 6:4 6:2

Alize Cornet (FRA) – Petra Kvitova (CZE/2) 6:3 6:7 6:3

Die russischen Tennisspielerinnen Jekaterina Marakowa und Jelena Wesnina erreichte bei den Pattaya Open in Thailand das Viertelfinale. Die an Nummer 2 gesetzte Russin Swetlana Kusnezowa ist dagegen im Viertelfinale an Julia Görges aus Deutschland gescheitert.

Pattaya: Viertelfinale Preisgeld – 250.000 US-dollar

Andrea Hlavackova (CZE) – Shuai Peng (CHN/8) 6:2 7:5

Jekaterina Marakowa (RUS/4) – Kimiko Date-Krumm (JPN) -:- -:-

Karolina Pliskova (CZE) – Sorana Cirstea (ROU/3) 1:6 7:6 6:0

Jelena Wesnina (RUS/5) – Julia Görges (GER) -:- -:-