Moskau. Irina Starych ist beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding über 10-Kilometer Verfolgung als beste russische Athletin nur auf Platz 16 gelaufen. Einen souveränen Start-Ziel-Sieg mit null Fehlern feierte Gabriela Soukhalova aus Tschechien. Dahinter lagen die Norwegerin Tora Berger und Kaisa Mäkäräinen aus Finnland auf den nächsten Podest-Plätzen.

Irina Starych verbesserte sich wenigstens noch um 16 Plätze gegenüber dem 15-Kilometer Einzelrennen vom Freitag, welches die Abstände im heutigen Verfolger bestimmte, der Rückstand auf Soukalova wuchs auch nur um knapp 14 Sekunden, das war es dann aber auch mit positiven Eindrücken von den russischen Biathletinnen heute.

Olga Wiluchina konnte sich nicht verbessern und behielt ihren enttäuschenden 18. Platz vom Einzelrennen. Sie verlor sogar über 50 Sekunden gegenüber ihrem Startrückstand auf die Siegerin.

Jana Romanowa konnte sich auch ein wenig verbessern, um neun Plätze, aber auch ihr Rückstand vergrößerte sich um über eine Minute. Jekaterina Schumilowa und Olga Saizewa konnten zwar auf schlechtem Niveau ein paar Plätze gutmachen. Die Schießleistungen und auch die Laufleistungen ließen aber noch viele Wünsche bei diesen beiden Biathletinnen offen.

Auf die zuständigen Trainern kommt noch eine Menge Arbeit zu, um die russischen Biathletinnen bis zum Saisonhöhepunkt, den Olympischen Winterspielen, in eine Form zu bringen, die auch die Chance auf eine Medaille erhoffen lässt.

Der sehr gute Gesamteindruck von den russischen Biathletinnen, nach dem gewonnen Staffelrennen in Ruhpolding, ist nach dem Einzelrennen am Freitag und dem heutigen Verfolger doch wieder etwas in Zweifel geraten.

Weltcup in Ruhpolding: Verfolgung / Frauen

 

1. Gabriela Soukalova (CZE). 30:39,8/0 Fehler

2. Tora Berger (NOR) + 9,7/1

3. Kaisa Makarainen (FIN) + 38,9/3

 

4. Franziska Preuß (GER) + 44,7/1

5. Veronika Vitkova (CZE) + 45,3/1

6. Julja Dschyma (UKR) + 48,1/1

7. Tiril Eckhoff (NOR) + 1:00,1/1

8. Valj Semerenko (UKR) + 1:09,7/2

9. Nadeschda Skardino (BLR) + 1:13,4/0

10. Marie Laure Brunet (FRA) + 1:16,9/0

 

16. Irina Starych (RUS) (0+0+1+0) die einzelnen Schießleistungen +1:49,7

18. Olga Wiluchina (RUS) (2+1+0+0) +1:56,3

28. Jana Romanowa (RUS) (0+1+0+0) +2:51,3

31. Jekaterina Schumilowa (RUS) (0+0+0+2) +3:10,5

43. Olga Saizewa (RUS) (0+2+1+1) +4:16,2