Sotschi. Nach langen und zähen Verhandlungen gab die National Hockey League (NHL) bekannt, mit dem Internationalen Eishockey-Verband (IIHF) eine Einigung erzielt zu haben. Demnach pausiert die NHL während der Olympischen Winterspiele in Sotschi. Rund 120 NHL-Cracks werden bei dem Olympia-Turnier erwartet. Damit nehmen alle Stars aus der Kontinental-Hockey-Liga (KHL) und der NHL an dem olympischen Eishockey-Turnier in Sotschi teil. Etliche nationale Eishockey-Verbände benannten bereits ihr Aufgebot, wir präsentieren Ihnen hier eine vorläufige Übersicht.

Russland will bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi nichts dem Zufall überlassen und ernannte bereits vor Monaten einen Teammanager für die Eishockey-Nationalmannschaft. Alexej Kasatanow, der in den 80ern zweimal selbst mit der „Sbornaja“ Gold holte, soll gemeinsam mit Cheftrainer Zinetula Biljaletdinow für den ersten russischen Olympia-Triumph seit 1992 sorgen. Der 53-jährige Kasatanow steht aktuell in der KHL bei St. Petersburg als Manager unter Vertrag.

 

Das russische Aufgebot:

Tor: Sergej Bobrowskij („Columbus“, NHL), Semjon Warlamow („Colorado“, NHL), Alexander Eremenko („Dynamo Moskau, KHL)

Verteidigung: Anton Below („Edmonton“, NHL), Wjatscheslaw Voinow ( „Los Angeles“, NHL), Alexej Emelin, Andrej Markow (beide „Montreal“, NHL), Jewgenij Medwedew, Ilja Nikulin (beide „Ak Bars“, KHL), Nikita Nikitin, Fedor Tjutin (beide „Columbus“, NHL)

Angriff: Artem Anisimow („Columbus“, NHL), Pawel Datsjuk („Detroit“, NHL), Ilja Kowaltschuk, Viktor Tikhonow (beide “SKA”, KHL), Denis Kokarew, Sergej Soin (beide – „Dynamo Moskau”, KHL), Nicholas Kulemin („Toronto“, NHL), Jewgeni Malkin („Pittsburgh“, NHL), Walerij Nischuschkin („Dallas“, NHL), Alexander Owetschkin („Washington“, NHL), Alexander Popow („Awangard“, KHL), Alexander Radulow (“ZSKA Moskau”, KHL), Wladimir Tarasenko („St. Louis“, NHL), Alexej Tereschtschenko („Ak Bars“, KHL)

Damit fehlen im russischen Olympia-Eishockey-Team zwei russische Helden von der Eishockey-Weltmeisterschaft 2012: Alexander Semin und einer der erfahrensten Verteidiger – Sergej Gonschar. Beide wurden 2012 mit Russland Eishockey-Weltmeister. Ansonsten sind alle Stars an Bord.

Alexander Owetschkin sagte nach der Nominierung: “Wir wollen die Goldmedaille in Sotschi gewinnen. Nichts weiter zählt für unser Team“.

Schweden

Weltmeister Schweden nimmt die Olympischen Spiele in Sotschi mit einem Kader, der bis auf Jimmie Ericsson nur aus NHL-Spielern besteht, in Angriff. Die Schweden setzen beim olympischen Eishockey-Turnier auf ihre Stars aus Übersee. Bis auf Jimmie Ericsson, der in der heimischen Liga bei Skelleftea aktiv ist, besteht die Auswahl von Trainer Pär Marts nur aus NHL-Akteuren. Darunter sind die Zwillinge Henrik und Daniel Sedin von den Vancouver Canucks und der 41 Jahre alte Routinier Daniel Alfredsson von den Detroit Red Wings. Angeführt werden die „Tre Kronor“ von Henrik Zetterberg.

Tor: Enroth, Gustavsson, Lundqvist.

Abwehr: Edler, Ekman-Larsson, Ericsson, Hjalmarsson, Karlsson, Kronwall, Oduya, Tallinder.

Angriff: Alfredsson, Berglund, Bäckström, Ericsson, Eriksson, Franzen, Hagelin, Krüger, Landeskog, D. Sedin, H. Sedin, Silverberg, Steen, Zetterberg.

Slowenien

Slowenien reist mit einer Mannschaft zu den Olympischen Winterspielen nach Sotschi, welche in neun unterschiedlichen Ligen beschäftigt ist. Starspieler von Slowenien ist mit Stanley-Cup-Gewinner Anze Kopitar der Topstürmer von den Los Angeles Kings. Zudem stehen Jan Mursak von ZSKA Moskau und Rok Ticar von den Kölner Haien ebenso im Aufgebot.

Mit Luka Gracnar, Klemen Pretnar, Ziga Pance, Ales Music und Miha Verlic sind auch fünf Österreich-Legionäre im Kader.

Torhüter: Luka Gracnar, Red Bull Salzburg (EBEL), Andrej Hocevar, Epinal Dauphins (FRA), Robert Kristan, HK Nitra (SVK)

Verteidiger: Blaz Gregorc, HC Pardubice (CZE), Sabahudin Kovacevic, Sary-Arka Karaganda (KAZ/RUS2), Ales Kranjc, Kölner Haie (DEL), Ziga Pavlin, IF Troja-Ljungby (SWE2), Matic Podlipnik, Dukla Jihlava (CZE2), Klemen Pretnar, VSV Villach (EBEL), Mitja Robar, Krefeld Pinguine (DEL), Andrelj Tavzelj, Rouen Dragons (FRA)

Stürmer: Bostjan Golicic, Briançon Diables Rouges (FRA), Ziga Jeglic, ERC Ingolstadt (DEL), Anze Kopitar, Los Angeles Kings (NHL), Anze Kuralt, Epinal Dauphins (FRA), Jan Mursak, ZSKA Moskau (KHL), Ales Music, Olimpija Ljubljana (EBEL), Ziga Pance, Bozen Foxes (EBEL), Tomaz Razingar, IF Troja-Ljungby (SWE2), David Rodman, IK Oskarshamn (SWE2), Marcel Rodman, Schwenninger ERC (DEL), Robert Sabolic, ERC Ingolstadt (DEL), Rok Ticar, Kölner Haie (DEL), Jan Urbas, Red Bull München (DEL), Miha Verlic, Olimpija Ljubljana (EBEL)

Schweiz

Der Trainer der schweizerischen Eishockeynationalmannschaft sorgt bei seiner Kader-Bekanntgabe für die Olympischen Winterspiele in Sotschi für erstaunte Gesichter. Sean Simpson verzichtet auf sieben Spieler der „Eidgenossen“, die bei der WM in Finnland und Schweden noch Silber holten. Zudem müssen die NHL-Profis Luca Sbisa (Anaheim Ducks) und Sven Bärtschi (Calgary Flames) die Spiele ebenso vor dem Fernseher mitverfolgen.

Der Kader besteht aus acht NHL, einen AHL und 16 NLA-Spielern.

Torhüter: Reto Berra Calgary Flames (NHL), Jonas Hiller, Anaheim Ducks (NHL), Tobias Stephan, Servette Genf (SUI)

Verteidiger: Severin Blindenbacher, ZSC Lions Zurich (SUI), Rafael Diaz, Montreal Canadiens (NHL), Philippe Furrer, SC Bern (SUI), Roman Josi, Nashville Predators (NHL), Mathias Seger, ZSC Lions Zurich (SUI), Mark Streit, Philadelphia Flyers (NHL), Julien Vauclair, HC Lugano (SUI), Yannick Weber, Vancouver Canucks (NHL)

Stürmer: Andres Ambühl, HC Davos (SUI), Matthias Bieber, Kloten Flyers (SUI), Simon Bodenmann, Kloten Flyers (SUI), Damien Brunner, New Jersey Devils (NHL), Luca Cunti, ZSC Lions Zurich (SUI), Ryan Gardner, SC Bern (SUI), Denis Hollenstein, Servette Genf (SUI), Simon Moser, Milwaukee Admirals (AHL), Nino Niederreiter, Minnesota Wild (NHL), Martin Plüss, SC Bern (SUI), Kevin Romy, Servette Genf (SUI), Reto Suri, EV Zug (SUI), Morris Trachsler, ZSC Lions Zurich (SUI), Roman Wick, ZSC Lions Zurich (SUI)

Finnland

Finnland beruft mit dem 43-jährigen Teemu Selänne eine Hockey-Legende. Der finnische Eishockey-Altstar Teemu Selänne steht vor seiner sechsten Olympia-Teilnahme und kann in Sotschi den Rekord von Landsmann Raimo Helminen einstellen.

Mit der finnischen Auswahl gewann Selänne 2006 Silber in Turin sowie 1998 in Nagano und 2010 in Vancouver jeweils Bronze. Sein Olympia-Debüt gab Selänne vor 22 Jahren in Albertville – damals waren einige seiner jetzigen Sotschi-Teamkollegen noch gar nicht geboren. Zwei Jahre später fehlte Selänne in Lillehammer. Der Stürmer der Anaheim Ducks ist einer von 16 finnischen Akteuren aus der nordamerikanischen Profiliga-NHL.

Torhüter: Niemi, Lehtonen, Rask

Verteidigung: Määttä, Väänänen, Kukkonen, Salo, Lepistö, Hietanen, Timonen, Vatanen

Sturm: Selänne, M. Koivu, Jokinen, Ruutu, Barkov, Lehterä, Kontiola, Korpikoski, Jokinen, Pihlström, Aaltonen, Filppula, Granlund, Komarow

Österreich

ÖEHV-Teamchef Manny Viveiros hat am Dienstag einen 25-Mann-Kader für Olympia in Sotschi bekanntgegeben.

Torhüter: Bernhard Starkbaum, Brynäs Gävle (SWE), René Swette, KAC Klagenfurt (AUT), Fabian Weinhandl, KAC Klagenfurt (AUT)

Verteidiger: Mario Altmann, VSV Villach (AUT), Florian Iberer, KAC Klagenfurt (AUT), Andre Lakos, Vienna Capitals (AUT), Robert Lukas, EHC Linz (AUT), Thomas Pöck, KAC Klagenfurt (AUT), Matthias Trattnig, Red Bull Salzburg (AUT), Stefan Ulmer, HC Lugano (SUI), Gerhard Unterluggauer, VSV Villach (AUT)

Stürmer: Michael Grabner, New York Islanders (NHL), Raphael Herburger, EHC Biel (SUI), Thomas Hundertpfund, Timrå IK (SWE), Matthias Iberer, EHC Linz (AUT), Thomas Koch, KAC Klagenfurt (AUT), Andreas Kristler, Red Bull Salzburg (AUT), Manuel Latusa, Red Bull Salzburg (AUT), Brian Lebler, EHC Linz (AUT), Daniel Oberkofler, EHC Linz (AUT), Michael Raffl, Philadelphia Flyers (NHL), Thomas Raffl, Red Bull Salzburg (AUT), Oliver Setzinger, Lausanne HC (SUI), Thomas Vanek, New York Islanders (NHL), Daniel Welser, Red Bull Salzburg (AUT)

Noch können sich Spieler auf einer Warteliste für den Kader empfehlen. Die endgültige Auswahl muss erst am 27. 1. feststehen.

Genau einen Monat vor der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Sotschi war lediglich die Nicht-Berücksichtigung des ehemaligen NHL-Spielers Andreas Nödl eine Überraschung.

Angeführt wird das Team von den drei NHL-Legionären Thomas Vanek, Michael Grabner (beide New York Islanders) und Michael Raffl (Philadelphia Flyers), Torhüter Bernhard Starkbaum (Bynäs Gävle/Schweden) und Rekord-Teamspieler Gerhard Unterluggauer (VSV).

Der seit Herbst für den ÖEHV spielberechtigte Austro-Kanadier Brian Lebler (Linz) wird voraussichtlich sein erstes großes Turnier für Österreich spielen.

Nödl steht als einer von acht Spielern nur auf der Reserve-Liste, kann sich aber bis zur offiziellen Bekanntgabe des österreichischen Olympia-Teams durch das Österreichische Olympische Comite (ÖOC) am 27. Januar noch in die Mannschaft spielen. Der Salzburg-Stürmer hatte sich am 1. März des Vorjahres einen Kreuzbandriss zugezogen.

Tschechien

Jaromir Jagr wird in Sotschi zum fünften Mal an Olympischen Spielen teilnehmen. Die 41-jährige Eishockey-Legende steht im Aufgebot der tschechischen Nationalmannschaft. Coach Alois Hadamczik baut vor allem auf die Erfahrung des Flügelstürmers, der als einziger Spieler im Kader schon beim Goldmedaillengewinn 1998 dabei war: „Solche Qualitäten und moralischen Eigenschaften brauchen wir.“ Jagr zeigt sich derzeit in Bestform, er ist mit 34 Punkten in 43 Spielen Topscorer der New Jersey Devils. Das genaue Aufgebot von Tschechien wird ebenfalls erst noch bekanntgegeben.

Torhüter: Jakub Kovar, Avtomobilist Yekaterinburg (KHL), Ondrej Pavelec, Winnipeg Jets (NHL), Alexander Salak, SKA St. Petersburg (KHL)

Verteidiger: Michal Barinka, Vitkovice Ostrava (CZE), Radko Gudas, Tampa Bay Lightning (NHL), Tomas Kaberle, Rytiri Kladno (CZE), Lukas Krajicek, Dynamo Minsk (KHL), Zbynek Michalek, Phoenix Coyotes (NHL), Michal Rozsival, Chicago Blackhawks (NHL), Ladislav Smid, Calgary Flames (NHL), Marek Zidlicky, New Jersey Devils (NHL)

Stürmer: Roman Cervenka, SKA St. Petersburg (KHL), Patrik Elias, New Jersey Devils (NHL), Michael Frolik, Winnipeg Jets (NHL), Martin Hanzal, Phoenix Coyotes (NHL), Ales Hemsky, Edmonton Oilers (NHL), Jaromir Jagr, New Jersey Devils (NHL), David Krejci, Boston Bruins (NHL), Milan Michalek, Ottawa Senators (NHL), Petr Nedved, Bili Tygri Liberec (CZE), Jiri Novotny, Lev Prag (KHL), Ondrej Palat, Tampa Bay Lightning (NHL), Tomas Plekanec, Montreal Canadiens (NHL), Vladimir Sobotka, St. Louis Blues (NHL), Jakub Voracek, Philadelphia Flyers (NHL)

Kanada

Superstar Sidney Crosby steht an der Spitze von Kanadas Eishockey-Mannschaft, die bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi ihren Titel verteidigen will. Der kanadische Eishockey-Verband nominierte in Toronto neben dem Kapitän der Pittsburgh Penguins und Siegtorschützen des Olympia-Finales von Vancouver 24 weitere Spieler aus der Profiliga NHL. Zum Team Canada gehören elf Olympiasieger von 2010, unter anderem Torhüter Roberto Luongo (Vancouver Canucks) und Jonathan Toews (Chicago Blackhawks).

Torhüter: Roberto Luongo Vancouver Canucks (NHL), Carey Price, Montreal Canadiens (NHL), Mike Smith, Phoenix Coyotes (NHL)

Verteidiger: Jay Bouwmeester, St. Louis Blues (NHL), Drew Doughty, Los Angeles Kings (NHL), Dan Hamhuis, Vancouver Canucks (NHL), Duncan Keith, Chicago Blackhawks (NHL), Alex Pietrangelo, St. Louis Blues (NHL), P.K. Subban, Montreal Canadiens (NHL), Marc-Édouard Vlasic, San Jose Sharks (NHL), Shea Weber, Nashville Predators (NHL)

Stürmer: Jamie Benn, Dallas Stars (NHL), Patrice Bergeron, Boston Bruins (NHL), Jeff Carter, Los Angeles Kings (NHL), Sidney Crosby, Pittsburgh Penguins (NHL), Matt Duchene, Colorado Avalanche (NHL), Ryan Getzlaf, Anaheim Ducks (NHL), Chris Kunitz, Pittsburgh Penguins (NHL), Patrick Marleau, San Jose Sharks (NHL), Rick Nash, New York Rangers (NHL), Corey Perry, Anaheim Ducks (NHL), Patrick Sharp, Chicago Blackhawks (NHL), Steven Stamkos, Tampa Bay Lightning (NHL), John Tavares, New York Islanders (NHL), Jonathan Toews, Chicago Blackhawks (NHL)

Das Aufgebot der USA ist ebenfalls bereits bekannt: Lesen Sie hier

Lettland

Torhüter: Kristers Gudlevskis, Syracuse Crunch (AHL), Edgars Masalskis (ohne Team), Ervins Mustukovs, Esbjerg IK (DEN)

Verteidiger: Oskars Bartulis, Donbass Donetsk (KHL), Ralfs Freibergs, Bowling Green State University (NCAA), Arturs Kulda, Salavat Yulayev Ufa (KHL), Sandis Ozolins, Georgijs Pujacs, Krisjanis Redlihs, Arvids Rekis, Kristaps Sotnieks, alle Dinamo Riga (KHL)

Stürmer: Armands Berzins, Beibarys Atyrau (KAZ), Martins Cipulis, Miks Indrasis, Vitalijs Pavlovs, alle Dinamo Riga (KHL), Lauris Darzins, ohne Team, Kaspars Daugavins, Servette Genf (SUI), Zemgus Girgensons, Bufalo Sabres (NHL), Koba Jass, Bili Tygri Liberec (CZE), Martins Karsums, Dynamo Moskau (KHL), Ronalds Kenins, ZSC Lions Zurich (SUI), Mikelis Redlihs, Lokomotiv Yaroslavl (KHL), Janis Sprukts, Lokomotiv Yaroslavl (KHL), Juris Stals, HK Poprad (SVK), Herberts Vasiljevs, Krefeld Pinguine (DEL)

Norwegen

Torhüter: Lars Haugen, Dinamo Minsk (KHL), Lars Volden, Espoo Blues (FIN), Steffen Søberg, Vålerenga Oslo (NOR)

Verteidiger: Alexander Bonsaksen, Vålerenga Oslo (NOR), Jonas Holøs, Lokomotiv Yaroslavl (KHL), Henrik Solberg, Stavanger Oilers (NOR), Daniel Sørvik, Vålerenga Oslo (NOR), Ole-Kristian Tollefsen, Färjestad Karlstad (SWE), Mats Trygg, Lørenskog (NOR), Henrik Ødegaard, Missouri Mavericks (CHL)

Stürmer: Morten Ask, Vålerenga Oslo (NOR), Anders Bastiansen, Färjestad Karlstad (SWE), Robin Dahlstrøm, Örebro HK (SWE), Kristian Forsberg, MODO Örnsköldsvik (SWE), Mads Hansen, Storhamar Dragons (NOR), Marius Holtet, Färjestad Karlstad (SWE), Sondre Olden, Vålerenga Oslo (NOR), Ken Andre Olimb, Düsseldorfer EG (DEL), Mathis Olimb, Frölunda Göteborg (SWE), Mats Rosseli Olsen, Frölunda Göteborg (SWE), Niklas Roest, BIK Karlskoga (SWE-2), Martin Røymark, Färjestad Karlstad (SWE), Per-Åge Skrøder, MODO Örnsköldsvik (SWE), Patrick Thoresen, SKA St. Petersburg (KHL), Mats Zuccarello, New York Rangers (NHL)

Slowakei

Torhüter: Peter Budaj, Montreal Canadiens (NHL), Jaroslav Halak, St. Louis Blues (NHL), Jan Laco, Donbass Donetsk (KHL)

Verteidiger: Ivan Baranka, Avangard Omsk (KHL), Dominik Granak, Dynamo Moskau (KHL), Zdeno Chara, Boston Bruins (NHL), Martin Marincin, Edmonton Oilers (NHL), Andrej Meszaros, Philadelphia Flyers (NHL), Andrej Sekera, Carolina Hurricanes (NHL), Michal Sersen, Slovan Bratislava (KHL), Lubomir Visnovsky, New York Islanders (NHL)

Stürmer: Milan Bartovic, Slovan Bratislava (KHL), Marian Gaborik, Columbus Blue Jackets (NHL), Michal Handzus, Chicago Blackhawks (NHL), Marcel Hossa, Dinamo Riga (KHL), Marian Hossa, Chicago Blackhawks (NHL), Tomas Jurco, Detroit Red Wings (NHL), Tomas Kopecky, Florida Panthers (NHL), Tomas Marcinko, HC Kosice (SVK), Michel Miklik, Slovan Bratislava (KHL), Peter Ölvecky, Slovan Bratislava (KHL), Richard Panik, Tampa Bay Lightning (NHL), Tomas Surovy, Dynamo Minsk (KHL), Tomas Tatar, Detroit Red Wings (NHL), Tomas Zaborsky, Salavat Yulayev Ufa (KHL)