Moskau. Der 25-jährige Alexej Wolkow aus Russland hat beim Biathlon-Weltcup im deutschen Oberhof seinen ersten Podestplatz im Weltcup erreicht, er belegte heute einen hervorragenden zweiten Platz. Sieger wurde der Franzose Martin Fourcade. Hinter Wolkow kam der Norweger Tarjei Bö auf Platz drei.

Zum Abschluss des Weltcups in Oberhof traten die 30 besten Biathleten zum Massenstart über 15 Kilometer an.

Alexej Wolkow schoss keine Strafrunde und hatte am Ende als bester Russe nur 5,2 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Franzosen Martin Fourcade. Bis zum letzten Schießen lagen auch noch Alexander Loginow und Anton Schipulin auf Podestkurs, musste sich aber nach je zwei Strafrunden mit Rang acht und zwölf  zufriedengeben.

 

Fourcade hängte die Rivalen beim vierten Schießen mit einer Schellfeuer-Einlage ab. Für ihn war es der 28. Weltcup-Erfolg seiner Laufbahn.

Insgesamt boten die russischen Biathleten wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung. Vor dem vierten Schießen hätte der Zuschauer aber auf mehr Spitzenergebnisse hoffen können. Noch sind es aber 33 Tage bis zumSsaisonhöhepunkt den Olympischen Winterspielen in Sotschi und dort gilt es erst in Spitzenform zu sein.

Weltcup in Oberhof: 15 km Massenstart / Männer

1. Martin Fourcade (FRA) 37:39,4/1

2. Alexej Wolkow (RUS) + 5,2/0

3. Tarjei Bö (NOR) + 19,0/2

4. Andreas Birnbacher (GER) + 21.6/2

5. Ondrej Moravec (CZE) + 27,6/2

6. Tim Bourke (USA) + 32,2/2

7. Lukas Hofer (ITA) + 32,2/0

8. Alexander Loginow (RUS) + 44,5/4

9. Dominik Landertinger (AUT) + 45,1/1

10. Dimitri Malyschko (RUS) + 45,8/3

12. Anton Schipulin (RUS) +44,3/3

24. Jewgeni Ustjugow (RUS) +2:27,4/5