Sotschi. Die russischen Eiskunstlauf-Meisterschaften im Olympia-Eissportpalast „Eisberg“ in Sotschi wurden heute mit der Kür der Damen abgeschlossen. Am Ende eines spannenden Wettkampfs, der von hohen technischen und künstlerischen Leistungen gekennzeichnet war, gewann Adelina Sotnikowa bereits ihren vierten nationalen Titel. Zweite wurde Julia Lipnitskaja vor Elena Radionowa. Wir präsentieren Ihnen hier auch die Videos der ersten Drei ihrer Küren.

Der 17-jährige Schützling von Erfolgstrainerin Elena Buianova zeigte trotz einiger Fehlern eine gute Kür. Offensichtlich war bei der Kombination Dreifacher-Lutz / Dreifach-Rittberger eine fehlende Drehung bei dem zweiten Sprung. Insgesamt zeigte Adelina Sotnikowa aber sechs dreifache Sprünge und zwei Doppelaxel, von denen einer in Kombination mit einem Dreifach-Toeloop war. Sie hat damit zum ersten Mal in dieser Saison gezeigt, dass sie in der Lage ist, zwei Spitzenprogramme (Kür und Kurzkür) innerhalb des gleichen Wettbewerbs darzubieten.

 

Nebenbei: Beide Meister, bei den Männern und den Frauen – Maxim Kowtun und Adelina Sotnikowa, werden in Moskau von Elena Buianova, trainiert.

Auf dem zweiten Platz kam die eigentliche Favoritin, die 15-jährige Julia Lipnitskaja. Lipnitskaja war heute zwar in der Kür etwas besser als Sotnikowa, ihren Rückstand nach der Kurzkür konnte sie aber nicht mehr aufholen. Ihre Enttäuschung über die Bewertung ihrer Kür konnte man ihr deutlich ansehen. Das Podium wurde von der 14 Jahre alten Elena Radionowa vervollständigt.

Die endgültige Entscheidung, welche russische Eiskunstläuferin in Sotschi zu den Olympischen Spielen starten wird, fällt erst nach den Eiskunstlauf-Europameisterschaften in Budapest vom 13. bis 19. Januar.

Eiskunstlauf: Russische Meisterschaft Damen

Gesamt

1. Adelina Sotnikowa 212,77 (72,53 | 140,24) Punkte

2. Julia Lipnitskaja 210,81 (70,32 | 140,49) Punkte

3. Elena Radionova 202,01 (67,76 | 134,25) Punkte

4. Alexandra Proklowa 195,39 (64,07 | 131,32) Punkte

5. Alena Leonowa 187,48 (67 , 03 | 120,45) Punkte