Jewgeni Pluschenko hat einen internationalen Wettbewerb in der lettischen Hauptstadt Riga überlegen gewonnen. Der 31 Jahre alte Olympiasieger von 2006 und Silbermedaillengewinner von 2002 und 2010 ließ einen Tag nach seinem gelungenen Kurzprogramm eine starke Kür am Freitag folgen und siegte mit 263,25 Punkten ganz überlegen vor seinen Landsleuten Alexander Petrow (218,75) und Sergej Borodulin (202,40).

Auch wenn solche Vergleiche ein bisschen hinken: Innerhalb der diesjährigen ISU Grand Prix Serie, beim „Cup of China“ und dem „Skate Kanada“ gewann der Chinese Yan Han mit 245,62 bzw. 262,03 Punkten. Bei dem auch zu Prix Serie gehörenden „Skate America“ gewann der Japaner Tatsuki Machida mit 265,38 Punkten.

Jewgeni Pluschenko war nach einer zehnmonatigen Wettkampfpause erst im August aufs Eis zurückgekehrt und soll eins der Gesichter bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi werden.

Im Frühjahr dieses Jahres wurde Pluschenko wiederholt an seinem Rücken operiert. Er musste sich inzwischen zum zwölften Mal in seiner Karriere einer Operation unterziehen. Ihm wurden Kunststoff an der Bandscheibe und vier Schrauben in der Wirbelsäule eingesetzt.