Sport-Sonstiges

Besucher der Olympischen Spiele in Sotschi bekommen eine Menge Kulturprogramm

400views

Nach Angaben der Veranstalter wird das Kulturprogramm während der XXII. Olympischen Winterspiele in Sotschi sehr vielfältig und nicht langweilig sein. Je nach Alter und persönlichen Vorlieben können alle Gäste sich ihre eigenen Kulturrouten an Feierlichkeiten in der Stadt der Olympischen Spiele aufstellen und an diesen kostenlos teilnehmen.

Während einer öffentlichen Ratssitzung in Sotschi sagte die Vize-Bürgermeisterin von Sotschi, Irina Romanets, dass das gesamte Kulturprogramm in mehrere Blöcke unterteilt sein wird. Die Krönung wird die „Kultur-Olympiade“ von Juri Baschmet sein. Dieses traditionelle Fest ist einzigartig, da es auch talentierten Künstlern aus der ganzen Welt die Möglichkeit gibt, in einer Vielzahl von Genres – von Pop-Songs und Tanz im modernen Stil, bis zu Pantomime und Akrobatik – aufzutreten.

Laut dem Leiter der „Russland Konzertagentur“ Dmitrij Grinschenko wird das Programm sehr vielfältig sein. Es wurden die besten Künstler aus dem Ausland sowie aus Russland eingeladen. Verträge wurden zum Beispiel mit der Mozartstadt Salzburg und mit verschiedenen bekannten Jazz-Gruppen aus den Vereinigten Staaten abgeschlossen. Die Konzerte werden traditionell im Winter-Theater und dem Orgelsaal veranstaltet. Darüber hinaus wird auch über die Möglichkeit nachgedacht, Konzerte in Bahnhöfen von Sotschi-2014 zu veranstalten.

Die meisten kulturellen Veranstaltungen werden im städtischen Gebiet von Sotschi stattfinden. Insgesamt sollen es 18 Veranstaltungsorte sein – sechs von ihnen in Einkaufszentren, sechs an öffentlichen Plätzen der Stadt und sechs an Verkehrsknotenpunkt im Bereich von Bahnhöfen und dem Flughafen. Im Hafen von Sotschi werden bis zu 7.500 Zuschauer Platz finden, in den Bergen in Rosa Chutor wird eine Bühne für 2,5 Tausend Personen errichtet.

Laut Irina Romanets wurden bereits Verträge mit Larisa Dolina, Sati Kasanova, Julia Sawitschewa und den Gruppen „Hot Chocolate“ und „Smokie“ unterzeichnet, weitere sollen noch folgen. Nach Romanets ist dies aber keine erschöpfende Liste und es wird noch viele Überraschungen geben.

Ein sehr interessantes Programm von verschiedensten großartigen Ausstellungen wird im Stadtmuseum dem interessierten Besucher gezeigt werden. Das Kultur-Programm soll täglich bis zu 22 Stunden umfassen. Der Eintritt zu den Kulturveranstaltungen wird frei sein.

Bei der öffentlichen Ratssitzung wurde auch angekündigt, dass alle Schulen und Universitäten wahrscheinlich während der Olympischen Spiele geschlossen sein werden. Dies soll auf freiwilliger Basis basieren. Die Kindergärten werden aber ganz normal geöffnet sein.

Leave a Response

Top Reviews

Video Widget

gallery