Die Russin Maria Scharapowa zieht ungeschlagen in das Halbfinale des WTA-Masters ein.

Istanbul/Moskau. Bei der Tennis-Weltmeisterschaft der Damen im türkischen Istanbul ist die russische Weltranglisten-Zweite Maria Scharapowa ungeschlagen in das Halbfinale eingezogen. Scharapowa gewann am Freitag gegen die Australierin Samantha Stosur mit 6:0, 6:3 und feierte damit den dritten Sieg im dritten Gruppenspiel. Nach lediglich 65 Minuten verwandelte Scharapowa ihren ersten Matchball gegen Stosur.

Die French-Open-Gewinnerin war bereits vor ihrem Match gegen Stosur für den Einzug unter die besten vier Tennisspielerinnen beim WTA-Master qualifiziert. Dennoch zeigte Scharapowa gegen die einstige US-Open-Siegerin Stosur, die für die verletzte Petra Kvitova nachgerückt war, noch einmal eine starke Leistung und gewann ganz klar mit 6:0 und 6:3. Im ersten Satz ließ sie gerade einmal fünf Punkte der Australierin zu.

„Für mich gibt es keine Spiele, in denen es um nichts geht. Ich gehe da nicht raus und will nur Tennis spielen. Ich gehe da raus, um zu gewinnen“, sagte Scharapowa.

Als Siegerin der Weißen Gruppe trifft die 25-jährige Scharapowa am Samstag auf die Zweite der roten Gruppe, dies ist die Weltranglisten-Erste Wiktoria Asarenka aus Weißrussland. Die Weißrussin schlug Li Na aus China in zwei Sätzen mit 7:6 (7:4) und 6:3. Durch den Erfolg ist auch klar, dass Asarenka das Jahr als Nummer eins der Welt beenden wird.

Zuvor hatte Agnieszka Radwanska aus Polen nach einem Rekordmatch von über 3:29 Stunden die Vorschlussrunde erreicht. Die Wimbledonfinalistin besiegte Sara Errani

aus Italien in drei Sätzen mit 6:7 (6:8), 7:5, 6:4. Radwanka trift im Halbfinale auf Serena Williams aus den USA.

Das Saisonabschlussturnier hatte Maria Scharapowa bereits 2004 in Los Angeles gewinnen können. Auf die ungeschlagene Siegerin warten in Istanbul 1,35 Millionen Euro und 1500 Weltranglistenpunkte. Insgesamt ist dieses Turnier mit 4,9 Millionen Dollar dotiert.

sotschi-2014.RU