Split/Moskau. Das russische Futsal-Team der Männer steht nach einem klaren 5:0 (2:0) Sieg gegen die Türkei bereits im Viertelfinale der UEFA Futsal EURO 2012. Die 8. Futsal-Europameisterschaft 2012 wird vom 31. Januar bis 11. Februar in Kroatien ausgetragen. Am Turnier nehmen zwölf Nationalmannschaften teil, die zunächst in Gruppen- und danach im K.-o.-System gegeneinander spielen.

Russland, der Europameister von 1999, führte bereits nach acht Minuten durch einem Doppelpack von Konstantin Maewski mit 2:0 gegen die Türkei und hatte im gesamten Spiel keine Probleme mit seinem Gegner. Aleksander Fukin und Cirilo sorgten zum Anfang der zweiten Halbzeit für zwei weitere Treffer der favorisierten russischen Mannschaft. Wiederum Maewski erzielte den Endstand von 5:0. Ein Unentschieden gegen Italien am Sonntag reicht jetzt um das Viertelfinale als Gruppensieger zu erreichen.

Russland startete als letzte Mannschaft in das EM-Turnier, brauchte dann aber nicht lange, um das Spiel eindeutig zu bestimmen. Maewski gelang bereits nach nur 59 Sekunden mit einem Flachschuss das bisher schnellste Tor des gesamten Turniers. Trainer Sergej Skorowischs Mannschaft hatte permanenten Ballbesitz und nachdem Fukin den Ball noch vorbeigeschlenzt hatte, sorgte Maewski für das 2:0, als seine Flanke von Aziz an dem hilflosen türkischen Torwart Mahmut Akbaş vorbei ins Gehäuse gelenkt wurde.

Das russische Futsal-Team dominierte das Spiel und schnürte die Türkei in ihrer eigenen Hälfte fest. Ein kurzes Aufatmen gab es für die Türken erst, als Russlands Torwart Sergej Zuew per Fußabwehr gegen Cem Keskin retten musste. Dann aber ging es wieder nur in die Richtung des türkischen Tores. Das russische Selbstvertrauen zeigte sich an einer artistischen Einlage von Sergej Abramow, die Mahmut Akbaş aber aus der Luft pflückte.

Weitere Nachrichten zum gewählten Artikel von sotschi-2014.RU

 

Nach der Pause änderte sich nichts am Spielverlauf. Das Unglück der Türken wurde noch durch die Verletzung von Mahmut Akbaş verstärkt. Im Viertelfinale wartet jetzt Portugal oder Serbien. Wenigstens ein Unentschieden gegen Italien wäre sehr wichtig, damit die russische Mannschaft als Gruppensieger in das Viertelfinale einzieht und auf den Turnierfavoriten Spanien erst im Finale trifft.

Futsal ist eine in Sporthallen stattfindende Variante des Fußballs. Futsal unterscheidet sich vom in Deutschland unter dem Namen Hallenfußball bekannten Sport vor allem durch die fehlenden Bandenbegrenzungen. Futsal ist die offizielle Form des Fußballs in der Halle nach den Statuten der FIFA.

Es wird generell mit 5 Spielern auf Handballtore mit einem sprungreduzierten Ball gespielt. Gewechselt werden darf unbegrenzt und fliegend, der Einwurf ist durch den Einkick ersetzt, die Spielzeit beträgt zweimal 20 Minuten. In jeder Halbzeit hat jede Mannschaft eine Auszeit zur Verfügung, der Strafstoß wird aus sechs Metern ausgeführt. Fouls werden restriktiv geahndet.

Gruppe C in Split:

 

Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1. Russland Russland 1 1 0 0 5:0 +05 3
2. Italien Italien 1 1 0 0 3:1 +02 3
3. Turkei Türkei 2 0 0 2 1:8 –07 0

Teilnehmer an der Futsal-EM 2012:

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
Kroatien Kroatien Spanien Spanien Italien Italien Portugal Portugal
TschechienTschechien UkraineUkraine Russland Russland Serbien Serbien
Rumänien Rumänien Slowenien Slowenien Turkei Türkei Aserbaidschan Aserbaidschan

sotschi-2014.RU