Alberta/Moskau. Am letzten Vorrundenspieltag der U20-WM in Kanada verlor der amtierende Weltmeister Russland etwas überraschend gegen Schweden mit 3:4 (3:0, 0:0, 0:3, 0:1) nach Verlängerung und verpasste damit den Sieg in der Gruppe A.

Die Sbornaja führte vor 16.643 Zuschauern bereits nach 14 Minuten mit 3:0, aber nach einem torlosen zweiten Drittel schlugen die Skandinavier im Schlussabschnitt zurück. Durch drei Treffer von Klefbom, Rakell und 40 Sekunden vor Schluss durch Friberg erzwangen sie die Verlängerung, in der Joakim Nordström nach 2:44 Minuten zur Entscheidung traf. Schweden hat sich damit direkt für das Halbfinale qualifiziert und Russland muss sein Glück über das Viertelfinale suchen.

Im zweiten Spiel der Gruppe A bezwang die Slowakei die Schweiz mit 6:4 (1:2, 1:1, 4:1) Toren und sicherte sich damit neben Russland den Einzug ins Viertelfinale. In die Abstiegsrunde müssen die Schweiz und Lettland.

In der Gruppe B unterlag Tschechien im Spiel um den zweiten Platz gegen Finnland 0:4 (0:2, 0:1, 0:1), Kanada bezwang die USA mit 3:2 (3:0, 0:0, 0:2) Toren. In dieser Gruppe stand Kanada schon vor diesem Spiel als direkter Halbfinalteilnehmer fest, Finnland und Tschechien haben sich für das Viertelfinale qualifiziert. Dänemark und überraschend die USA müssen in der Gruppe B in die Abstiegsrunde.

Gruppe A:
Slowakei – Schweiz 6:4 (1:2, 1:1, 4:1)
Russland – Schweden 3:4 n.V. (3:0, 0:0, 0:3, 0:1)

Gruppe B:
Tschechien – Finnland 0:4 (0:2, 0:1 0:1)
Kanada – USA 3:2 (3:0, 0:0, 0:2)

Harald Gleißner/sotschi-2014.RU