Russland hören und sehen!
Insgesamt waren die XX. Olympischen Winterspiele erfolgreich für das russische Team.

Die XX. Olympischen Winterspiele wurden vom 10. bis 26. Februar 2006 in Turin, der Hauptstadt der italienischen Region Piemont, ausgetragen. Mit 80 teilnehmenden Nationen stellten diese Spiele von Turin zudem einen neuen Teilnehmerrekord auf. Insgesamt verliefen diese Olympischen Winterspiele erfolgreich für Russland, im Medaillenspiegel belegten die Athleten einen hervorragenden vierten Platz. 

Platz Land G S B Gesamt
1 Deutschland 11 12 6 29
2 Vereingte Staaten 9 9 7 25
3 Österreich 9 7 7 23
4 Russland 8 6 8 22
5 Kanada 7 10 7 24

Mi

08

Mär

2006

Kosaka schadenfroh über Sturz von russischer Eiskunstläuferin

Kosaka schadenfroh über Sturz von russischer Eiskunstläuferin
Kosaka schadenfroh über Sturz von russischer Eiskunstläuferin

08.03.2006 - Der japanische Sportminister Kenji Kosaka hat sich für seine öffentliche Schadenfreude über den Sturz der russischen Eiskunstläuferin Irina Slutskaja entschuldigt, der Japans Eisprinzessin Shizuka Arakawa bei den Oympischen Winterspielen ganz nach oben aufs Siegerpodest verholfen hatte. Zerknirscht gestand Kosaka am Dienstag auf seiner Internetseite die Entgleisung ein.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

06

Mär

2006

Ehrung der russischen Olympiateilnehmer im Kreml

Ehrung der russischen Olympiateilnehmer im Kreml
Ehrung der russischen Olympiateilnehmer im Kreml

06.03.2006 - Am Montag findet im Kreml die Ehrung der russischen Olympier, der Medaillengewinner und Teilnehmer an den 20. Olympischen Winterspielen in Turin, statt.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

03

Mär

2006

Bekommt Russland noch nachträglich Eishockey-Bronze?

Bekommt Russland noch nachträglich Eishockey-Bronze?
Bekommt Russland noch nachträglich Eishockey-Bronze?
03.03.2006 -  Die schwedische Eishockeyauswahl, der Olympiasieger von Turin, läuft Gefahr, wegen Verstößen gegen die Auflagen für Reklame ihre Goldmedaille einzubüßen. Wenn die Affäre in Gang gebracht wird, dann bekommt Finnland Gold und Tschechien Silber. Die russische Mannschaft würde dann überraschend noch nachträglich zum Bronzemedaillengewinner avancieren, schreibt die Moskauer Zeitung Kommersant.
mehr lesen 0 Kommentare

Mo

27

Feb

2006

Russland vollbrachte in Turin durchaus Wunder

Russland vollbrachte in Turin durchaus Wunder
Russland vollbrachte in Turin durchaus Wunder

27.02.2006 - Vorbei! Vierzehn Tage lang hat Olympia die Sportliebhaber aus allen Herren Länder in ihren Bann gezogen; gestern ging das grandiose Abschluss-Spektakel über die Bühne. Die XX. Olympischen Winterspiele von Turin sind Geschichte. Russland hat sich im Medaillenspiegel nach Deutschland, den USA und Österreich den vierten Platz gesichert.

mehr lesen 0 Kommentare

So

26

Feb

2006

Turin: Tempoverlust von Russland bei Medaillenjagd moniert

Turin: Tempoverlust von Russland bei Medaillenjagd moniert
Turin: Tempoverlust von Russland bei Medaillenjagd moniert

26.02.2006 - Vor dem Abschlusstag der Olympischen Spiele in Turin liegt Russland hinter Deutschland, den USA und Österreich im Medaillenspiegel auf dem vierten Rang. Viel wird sich daran nicht mehr ändern, selbst dann nicht, wenn noch ein Sieg beim Skimarathon der Herren herausspringen sollte.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

25

Feb

2006

Russland-Auswahl im Eishockey unterlag den Finnen

Russland-Auswahl im Eishockey unterlag den Finnen
Russland-Auswahl im Eishockey unterlag den Finnen

25.02.2006 - Die Russland-Auswahl hat das Finale des olympischen Eishockeyturniers nicht erreichen können. Ihm Halbfinale verlor unsere Mannschaft mit 0:4 gegen die Finnen. Es sei daran erinnert, dass die finnische Mannschaft in Turin keine einzige Niederlage einstecken musste. Sie hat auf ihrem Konto fünf Siege in der ersten Etappe und zwei Siege im Play off.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

24

Feb

2006

Einmal Gold und zweimal Bronze für Russland am 13. Wettkampftag

Einmal Gold und zweimal Bronze für Russland am 13. Wettkampftag
Einmal Gold und zweimal Bronze für Russland am 13. Wettkampftag

24.02.2006 - Der 13. Wettkampftag war trotz recht kontroverser Diskussionen in der russischen Öffentlichkeit für das nationale Olympiaaufgebot ein guter Tag. Einmal Gold und zweimal Bronze sorgten dafür, dass Russland im Medaillenspiegel die USA verdrängte und wieder auf den dritten Platz vorrückte. Deutschland und Österreich sind nur knapp besser.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

23

Feb

2006

Kurzmeldung: Russische Biathlon-Damen holen Staffel-Gold

Kurzmeldung: Russische Biathlon-Damen holen Staffel-Gold
Kurzmeldung: Russische Biathlon-Damen holen Staffel-Gold

23.02.2006 - Die russischen Biathlon-Damen haben bei den Olympischen Winterspielen in Turin die Goldmedaille in Staffel gewonnen. Das russische Quartett, bestehend aus Anna Bogalij, Swetlana Ischmuratowa, Olga Saizewa und Albina Achatowa, setzte sich am Donnerstag über 4 x 6 Kilometer-Staffel nach 1:16:12,5 Stunden vor den Staffeln aus Deutschland (+ 50,7 Sekunden) und Frankreich (+ 2 Minuten und 26,2 Sekunden) durch. Für die russische Olympiamannschaft war es bereits die achte Goldmedaille in Turin.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

22

Feb

2006

Patriarch Alexi II. segnete Behindertensportler aus Russland vor Turin

Patriarch Alexi II. segnete Behindertensportler aus Russland vor Turin
Patriarch Alexi II. segnete Behindertensportler aus Russland vor Turin

22.02.2006 - Der Patriarch von Moskau und ganz Russland, Alexi II., hat den russischen Behindertensportlern für ihre Teilnahme an den IX. Paralympischen Winterspielen in Turin seinen Segen gegeben. Die Paralympics finden im Anschluss an die Olympischen Winterspiele vom 10. - 20. März in Turin statt.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

22

Feb

2006

Zehnter Wettkampftag in Turin: Begeisternde Biathleten mit Silber

Zehnter Wettkampftag in Turin: Begeisternde Biathleten mit Silber
Zehnter Wettkampftag in Turin: Begeisternde Biathleten mit Silber

22.02.2006 - Für die russischen Sportliebhaber ist die Silbermedaille der Biathleten in der Staffel über 4 x 7,5 Kilometer der Männer zum alles überragenden Ereignis des gestrigen Wettkampftages geworden. Der Kampfeswillen der Männer um den 39jährigen Altmeister Sergej Tschepikow schlug die Öffentlichkeit in seinem Bann.

mehr lesen 0 Kommentare
RSS-Feed
Twitter
Facebook
Vkontakte.ru

www.sotschi-2014.ru

sotschi-2014 .RU

ist für Ihr Smartphone optimiert

sotschi-2014.RU für Ihr Smartphone

QR-Code von sostchi-2014.RU

Scannen Sie diesen QR-Code und bleiben Sie überall mit sotschi-2014.RU verbunden.

besthochzeit came across an incredible range of wedding dresses 2014
russland.RU
Ukrainische Flüchtlinge in Russland [Video] (Do, 11 Sep 2014)
>> mehr lesen

Leere Regale in Russland? [Video] (Do, 11 Sep 2014)
>> mehr lesen

Meinungsmacher ehren ihren Kandidaten (Do, 11 Sep 2014)
>> mehr lesen

Déjà-Vu nach 13 Jahren (Do, 11 Sep 2014)
>> mehr lesen

Status von Lugansk und Donezk bleibt der umstrittene Knackpunkt (Do, 11 Sep 2014)
>> mehr lesen

Russland erwartet Kapitalrückfluss (Do, 11 Sep 2014)
>> mehr lesen

Russisches Verteidigungsministerium liquidiert alle Vorratslager (Do, 11 Sep 2014)
>> mehr lesen

Organisation „Golos“ kein ausländischer Agent mehr (Do, 11 Sep 2014)
>> mehr lesen

Ukrainischer Verteidigungsminister vor der Entlassung? (Do, 11 Sep 2014)
>> mehr lesen

Angesehene Petersburger Reiseagentur “Solvex Tournee” bankrott (Do, 11 Sep 2014)
>> mehr lesen

Küchentechnik für den Profi

Beck - Grossküchentechnik für den Profi

Premier-Liga + Eishockey KHL

Premier Liga

 

Premier-Liga 2013/14

 

Hier alle Ergebnisse und Spielansetzungen

 

Ergebnisse 24. Spieltag

 Stand: 08.04.2014 - 19:30 (MEZ)

Datum

Heim - Gast

Erge

bnis

04.04.

Kuban Krasno.-

Tom Tomsk

2:0

(0:0)

04.04.

Spartak Mos.-

Ural Jekaterinb.

0:1

(0:1)

05.04.

Amkar Perm-

Terek Grosny

0:1

(0:1)

05.04.

Krylia Samara-

ZSKA Moskau

1:3

(0:2)

06.04.

Zenit St. Pet.-

Rubin Kasan

6:2

(2:0)

06.04.

Anschi Machat.-

Dynamo Mosk.

4:0

(2:0)

06.04.

FK Krasnodar-

FK Rostow

0:2

(0:1)

07.04.

Lok Moskau-

Wolga N. Nowg.

3:0

(1:0)

Aktuelle Tabelle 

Pl.

Mannschaft

Sp.

Pkt.

Tore

1

Lokomotive Moskau

24

51

45:17

2

Zenit St. Petersburg

24

50

50:25

3

ZSKA Moskau

24

46

36:24

4

Dynamo Moskau

24

43

40:29

5

Spartak Moskau

24

41

39:28

6

FK Krasnodar

24

40

38:29

7

Amkar Perm

24

35

31:27

8

FK Rostow

24

35

32:28

9

Kuban Krasnodar

24

29

30:32

10

Rubin Kasan

24

28

27:24

11

Krylia Sowjetow Samara

24

25

24:33

12

Ural Jekaterinburg

24

24

22:42

13

FK Terek Grosny

24

23

19:27

14

Tom Tomsk

24

20

16:34

15

Wolga Nischni Nowgorod

24

18

19:52

16

Anschi Machatschkala

24

15

20:37

 

 

 

Der Meister ist für die Champions-League qualifiziert. Die Mannschaft auf Platz 2 nimmt an einer Champions-League Qualifikation teil. Platz 3, 4 und 5 berechtigt zur Teilnahme an der Europa-League + der Pokalsieger. Bei Punktgleichheit zählt die Anzahl der Siege, nicht das Torverhältnis.

 

Die Mannschaften auf den Plätzen 13 und 14 kommen in die Relegation. Die beiden letzten Mannschaften steigen ab.

 Torjäger 2013/14

Spieler

Team

Tore

Artem Dzyuba

Rostow

14

Seydou Doumbia

Spartak

14

Jura Mowsisjan

Spartak

12

Dame N'Doye

Lok

13

Hulk

Zenit

13

Danny

Zenit

11

Franzi. Wanderson

Krasnodar

10

 

Eishockey KHL

Kontinental-Hockey-Liga 2013/14 

 

Alle Artikel von der Saison 2013/14 finden Sie hier

 Stand: 09.04.2014 - 08:30 (MEZ)

 

KHL -  Playoffs Halbfinale 

08.04.

Jaroslawl

Lev Prag

3 : 2
(2 : 2)

07.04.

Ufa

Magnitogorsk

4 : 0

06.04.

Jaroslawl

Lev Prag

0 : 3

 

05.04.

Magnitogorsk

Ufa

3 : 2
(2 : 2)

  

04.04.

Lev Prag

Jaroslawl

2 : 1

03.04.

Magnitogorsk

Ufa

3 : 2

02.04.

Lev Prag

Jaroslawl

3 : 0

 

Gesamtstand 

Lev Prag

Lokomotive Jaroslawl

1 

 Metallurg Magnitogorsk

2

 Salawat Julajew Ufa

1

 KHL -  Playoffs Viertelfinale  

SKA St. Petersburg

Lokomotive Jaroslawl

Lev Prag

4

Donbass Donezk

2

Metallurg Magnitogorsk

4 

Sibir Nowosibirsk

Barys Astana

2 

Salawat Julajew Ufa

4

  KHL -  Playoffs Achtelfinale 

UHC Dynamo Moskau

Lokomotive Jaroslawl

4 

Donbass Donezk

Dinamo Riga

3

Lev Prag 

4 

Medvescak Zagreb

SKA St. Petersburg

ZSKA Moskau

0

Metallurg Magnitogorsk

4 

Admiral Wladiwostok

Salawat Julajew Ufa

Torpedo Ni. Nowgorod

3 

AK Bars Kasan

Sibir Nowosibirsk

4 

Barys Astana

Avtomobilist Jekaterinburg

0

 

Abschluss-Tabellen nach Punkterunden der KHL

West-Konferenz

Pl.

Mannschaft

Sp.

Tore

Pkt.

1

UHC Dynamo

54

+58

115

2

SKA St. Petersburg

54

+60

105

3

Lev Prag

54

+42

99

4

Donbass Donezk

54

+36

97

5

Dinamo Riga

54

+19

93

6

Medvescak Zagreb

54

+12

92

7

ZSKA Moskau

54

+12

91

8

Lokomotive Jaroslawl

54

+6

84

9

Atlant Mytischtschi

54

+3

78

10

Severstal Tscherepowez

54

-7

77

11

Slovan Bratislava

54

-40

67

12

Vitjas Tschechow

54

-37

58

13

Spartak Moskau

54

-42

58

14

Dinamo Minsk

54

-59

53

 

Ost-Konferenz

Pl.

Mannschaft

Sp.

Tore

Pkt.

1

Metallurg

Magnitogorsk

54

+53

108

2

AK Bars Kasan

54

+31

100

3

Barys Astana

54

+25

94

4

HC Torpedo Nowg.

54

+32

94

5

Salawat Julajew Ufa

54

+15

94

6

Sibir Nowosibirsk

54

+8

87

7

Avtomobilist

Jekaterinburg

54

+9

86

8

Admiral Wladiwostok

54

+6

78

9

Traktor

Tscheljabinsk

54

-22

75

10

Avangard Omsk

54

-26

69

11

Jugra

Chanty-Mansijsk

54

-38

64

12

Neftechimik

Nischnekamsk

54

-25

57

13

Metallurg Nowokusnez

54

-55

50

14

Amur Chabarowsk

54

-76

45

Im Anschluss an die reguläre Saison folgen die Play-offs, für die sich die 16 punktbesten Mannschaften qualifizieren. Die Division-Sieger nehmen dabei auf der Setzliste die ersten vier Positionen ein. Die Play-off-Spiele werden im Modus Best-of-Seven ausgespielt. Der Gewinner der Finalserie gewinnt der Gagarin Cup.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog-Verzeichnis und Webkatalog Online Tauschbörse