Moskau. Laut russischen Presseberichten hat Autohersteller Marussia alle Projekte beendet und steht vor der Insolvenz. Formel-1-Team Marussia soll aber angeblich nicht in den Sog mit hinein gezogen werden.

Marussia-Präsident Nikolai Formenko gab bekannt, dass sich das Unternehmen aus allen Projekten zurückzieht. Laut Berichten von „RBC“ hat der russische Sportwagenhersteller seine Projekte mittlerweile beendet und auch bereits die letzten Ingenieure entlassen. Die Produktion soll bereits eingestellt sein, und die ersten Vermögenswerte derzeit verkauft werden, verlautet es weiter.

Auch vom Formel-1-Team Marussia, an dem man Ende der Saison 2010 den Großanteil übernahm, hat sich das Unternehmen bereits getrennt. Beim Team Marussia sagt man aber, dass die Zukunft des russischen Sportwagenherstellers Marussia Motors nichts mit der Zukunft des Formel-1-Teams zu tun habe: „Es gibt absolut keinen Einfluss auf die Geschäfte des Formel-1-Teams”, betont Teamsprecherin Tracy Novak gegenüber der russischen Sportnachrichtenagentur „R-Sport“. Novak äußerte weiter: „Es gibt keine finanzielle oder technische Verbindung zwischen den beiden Unternehmen. Das Formel-1-Team ist schon seit längerem in unabhängiger Funktion.”

 

Statt Marussia Motors soll das F-1-Team aktuell dem Unternehmen Marussia Communications Limited gehören. Ein solcher Eigentümerwechsel wurde in jüngster Vergangenheit aber nicht bekannt, Novak gab weitere Details dazu auch nicht bekannt und sagte auch nicht, wann der angebliche Besitzerwechsel vollzogen worden sein soll.

Marussia ist einer der finanzschwächsten Rennställe im Formel-1-Starterfeld. Das russische Team kämpft in jeder Saison ums Überleben. Die beiden 13. Plätze von Max Chilton in dieser Saison machen aber Mut: „Das Team hatte einen positiven Start in die Saison”, betont Novak, „wir freuen uns auf weiteren Erfolg bei der Verfolgung unserer Rennziele.” Das beste Ergebnis der vierjährigen Teamgeschichte sind zwei zwölfte Plätze von Timo Glock in Singapur 2012 und Charles Pic in Brasilien in der gleichen Saison.