Mi

26

Mär

2014

Eiskunstlauf-WM: Platz drei für Stolbowa und Klimow nach Kurzprogramm

Xenia Stolbowa und Fedor Klimow liegen auf Platz drei nach dem Kurzprogramm. Foto: © RIA Novosti
Xenia Stolbowa und Fedor Klimow liegen auf Platz drei nach dem Kurzprogramm. Foto: © RIA Novosti

Moskau. Bei der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft im japanischen Saitama liegen die Silbermedaillen-Gewinner von Sotschi, Xenia Stolbowa und Fedor Klimow aus Russland, auf dem dritten Platz. Mit ihrem „Pink Panther"-Kurzprogramm haben die Deutschen Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy Kurs auf WM-Titel Nummer fünf genommen. Die kanadischen Verfolger Meagan Duhamel und Eric Radford liegen noch in guter Distanz zu Stolbowa und Klimow. Die Olympiasieger und Titelverteidiger Tatjana Wolososchar und Maxim Trankow aus Russland hatten auf einen WM-Start verzichtet.

 

Die Olympiasieger Tatjana Wolossoschar und Maxim Trankow saßen nur im Publikum. Die Titelverteidiger aus Russland haben die Saison bereits beendet. Die Belastung einer WM im olympischen Jahr wird von einigen Sportlern kritisch gesehen.

 

Deshalb auch konnten die zweimaligen Olympiadritten Aljona Savchenko und Robin Szolkowy bei ihrer Abschiedsvorstellung Kurs auf das fünfte Gold bei einer Eiskunstlauf-WM nehmen.


Die Deutschen, die nach den Titelkämpfen im japanischen Saitama ihre gemeinsame Karriere beenden, übernahmen nach dem Kurzprogramm die Führung. Savchenko/Szolkowy erhielten für ihre Vorstellung zur bekannten Musik „Pink Panther" 79,02 Punkte. Die Silbermedaillen-Gewinner aus Sotschi Xenia Stolbowa und Fedor Klimow (76,15), liegen vor der Kür am Donnerstag an dritter Position. Maylin und Daniel Wende (58,19) aus Deutschland erreichten mit Platz 13 das Finale der besten 16 Paare.

 

„Es hat sich nicht so angefühlt, als wäre es unser letztes Kurzprogramm gewesen", sagte Sawtschenko. Szolkowy, der seine Karriere nach der WM beenden wird, fühlte sich in seiner Entscheidung bestätigt, nach der Enttäuschung bei Olympia zur zehnten gemeinsamen WM anzutreten: „Ich habe gemerkt, dass uns die Leute mögen. Es hat Spaß gemacht. Es war die richtige Entscheidung, hierherzukommen und noch einmal alles zu zeigen."

 

Im technischen Wert wurden die vierfachen Weltmeister von den kanadischen Verfolgern überholt, in den künstlerischen Komponenten beurteilte die Jury die Vorstellung der Deutschen aber erheblich besser.

 

Schwierige Bedingungen in Japan

 

Besonders schwierig war für alle Paare die frühe Startzeit am Vormittag und die lange Busfahrt vom Hotel in Tokio in den Vorort. „Nach dem Morgentraining habe ich in der Umkleide auf dem Fußboden ein Nickerchen eingelegt", berichtete der 34-jährige Szolkowy. Wegen der unberechenbaren Verkehrslage um die japanische Hauptstadt und bis zu zweistündigen Busfahrten bleiben die Läufer bis zu ihrem Auftritt in der Wettkampfhalle.

 

Der Veranstalter hat extra zwölf Betten aufgestellt, damit Ruhepausen zwischendurch möglich sind. "Man kann nicht richtig abschalten", monierte Savchenko.

 

Eiskunstlauf: WM in Saitama/Japan - Kurzprogramm Paarlauf

 

1. Savchenko/Szolkowy (GER) 79,02 Punkte

2. Duhamel/Ranford (CAN) 77,01

3. Stolbowa/Klimow (RUS) 76,15

4. Wenjing/Cong (CHN) 72,24

5. Cheng/Hao (CHN) 71,68

7. Vera Bazarowa/Juri Larionow (RUS) 67,41

8. Julia Antipowa/Nodari Maisurade (RUS) 66,78

13. Wende/Wende (GER) 58,19

 

Die abschließene Kür findet am Donnerstag statt.

 

Kurzprogramm Herren

 

1. Tatsuki Machida aus Japan - 98,21 Punkte

2. Javier Fernandez aus Spanien - 96,42 Punkte

3. Yuzuru Hanyu aus Japan - 91,42 Punkte

4. Tomas Verner aus Tschechien - 89,08 Punkte

5. Han Yan aus China - 86,70 Punkte

6. Takahiko Kozuka aus Japan - 85,54 Punkte

7. Maxim Kowtun aus Russland - 84,66 Punkte

8. Jeremy Abbott aus den USA - 79,67 Punkte

9. Max Aaron aus den USA - 78,32 Punkte

10. Chafik Besseghier aus Frankreich - 76,80 Punkte

11. Peter Liebers aus Deutschland - 74,02 Punkte

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

  • loading
RSS-Feed
Twitter
Facebook
Vkontakte.ru

www.sotschi-2014.ru

sotschi-2014 .RU

ist für Ihr Smartphone optimiert

sotschi-2014.RU für Ihr Smartphone

QR-Code von sostchi-2014.RU

Scannen Sie diesen QR-Code und bleiben Sie überall mit sotschi-2014.RU verbunden.

besthochzeit came across an incredible range of wedding dresses 2014
russland.RU
Europäische Union will für Russland das Zahlungssystem SWIFT blockieren (Mo, 01 Sep 2014)
>> mehr lesen

Neue Einträge in der Liste der anstehenden Privatisierungen (Mo, 01 Sep 2014)
>> mehr lesen

Putin für Verhandlungen über die “Staatlichkeit im Südosten der Ukraine” (Mo, 01 Sep 2014)
>> mehr lesen

Polnischer Ratspräsident als Positionierung gegen Russland (Mo, 01 Sep 2014)
>> mehr lesen

Russland verstehen? (Mo, 01 Sep 2014)
>> mehr lesen

Organisation der Petersburger Soldatenmütter als “ausländischer Agent” eingestuft (Mo, 01 Sep 2014)
>> mehr lesen

Turnen Russland-Cup: Viktoria Komowa ist zurück [mit Videos] (So, 31 Aug 2014)
>> mehr lesen

Ostukraine: Front und Propagandafront [Video] (So, 31 Aug 2014)
>> mehr lesen

Eine Holzpuppe als Sinnbild der russischen Rätselhaftigkeit (So, 31 Aug 2014)
>> mehr lesen

Das zu dicke Murmeltier [Video aus YouTube] (Sa, 30 Aug 2014)
>> mehr lesen

Küchentechnik für den Profi

Beck - Grossküchentechnik für den Profi

Premier-Liga + Eishockey KHL

Premier Liga

 

Premier-Liga 2013/14

 

Hier alle Ergebnisse und Spielansetzungen

 

Ergebnisse 24. Spieltag

 Stand: 08.04.2014 - 19:30 (MEZ)

Datum

Heim - Gast

Erge

bnis

04.04.

Kuban Krasno.-

Tom Tomsk

2:0

(0:0)

04.04.

Spartak Mos.-

Ural Jekaterinb.

0:1

(0:1)

05.04.

Amkar Perm-

Terek Grosny

0:1

(0:1)

05.04.

Krylia Samara-

ZSKA Moskau

1:3

(0:2)

06.04.

Zenit St. Pet.-

Rubin Kasan

6:2

(2:0)

06.04.

Anschi Machat.-

Dynamo Mosk.

4:0

(2:0)

06.04.

FK Krasnodar-

FK Rostow

0:2

(0:1)

07.04.

Lok Moskau-

Wolga N. Nowg.

3:0

(1:0)

Aktuelle Tabelle 

Pl.

Mannschaft

Sp.

Pkt.

Tore

1

Lokomotive Moskau

24

51

45:17

2

Zenit St. Petersburg

24

50

50:25

3

ZSKA Moskau

24

46

36:24

4

Dynamo Moskau

24

43

40:29

5

Spartak Moskau

24

41

39:28

6

FK Krasnodar

24

40

38:29

7

Amkar Perm

24

35

31:27

8

FK Rostow

24

35

32:28

9

Kuban Krasnodar

24

29

30:32

10

Rubin Kasan

24

28

27:24

11

Krylia Sowjetow Samara

24

25

24:33

12

Ural Jekaterinburg

24

24

22:42

13

FK Terek Grosny

24

23

19:27

14

Tom Tomsk

24

20

16:34

15

Wolga Nischni Nowgorod

24

18

19:52

16

Anschi Machatschkala

24

15

20:37

 

 

 

Der Meister ist für die Champions-League qualifiziert. Die Mannschaft auf Platz 2 nimmt an einer Champions-League Qualifikation teil. Platz 3, 4 und 5 berechtigt zur Teilnahme an der Europa-League + der Pokalsieger. Bei Punktgleichheit zählt die Anzahl der Siege, nicht das Torverhältnis.

 

Die Mannschaften auf den Plätzen 13 und 14 kommen in die Relegation. Die beiden letzten Mannschaften steigen ab.

 Torjäger 2013/14

Spieler

Team

Tore

Artem Dzyuba

Rostow

14

Seydou Doumbia

Spartak

14

Jura Mowsisjan

Spartak

12

Dame N'Doye

Lok

13

Hulk

Zenit

13

Danny

Zenit

11

Franzi. Wanderson

Krasnodar

10

 

Eishockey KHL

Kontinental-Hockey-Liga 2013/14 

 

Alle Artikel von der Saison 2013/14 finden Sie hier

 Stand: 09.04.2014 - 08:30 (MEZ)

 

KHL -  Playoffs Halbfinale 

08.04.

Jaroslawl

Lev Prag

3 : 2
(2 : 2)

07.04.

Ufa

Magnitogorsk

4 : 0

06.04.

Jaroslawl

Lev Prag

0 : 3

 

05.04.

Magnitogorsk

Ufa

3 : 2
(2 : 2)

  

04.04.

Lev Prag

Jaroslawl

2 : 1

03.04.

Magnitogorsk

Ufa

3 : 2

02.04.

Lev Prag

Jaroslawl

3 : 0

 

Gesamtstand 

Lev Prag

Lokomotive Jaroslawl

1 

 Metallurg Magnitogorsk

2

 Salawat Julajew Ufa

1

 KHL -  Playoffs Viertelfinale  

SKA St. Petersburg

Lokomotive Jaroslawl

Lev Prag

4

Donbass Donezk

2

Metallurg Magnitogorsk

4 

Sibir Nowosibirsk

Barys Astana

2 

Salawat Julajew Ufa

4

  KHL -  Playoffs Achtelfinale 

UHC Dynamo Moskau

Lokomotive Jaroslawl

4 

Donbass Donezk

Dinamo Riga

3

Lev Prag 

4 

Medvescak Zagreb

SKA St. Petersburg

ZSKA Moskau

0

Metallurg Magnitogorsk

4 

Admiral Wladiwostok

Salawat Julajew Ufa

Torpedo Ni. Nowgorod

3 

AK Bars Kasan

Sibir Nowosibirsk

4 

Barys Astana

Avtomobilist Jekaterinburg

0

 

Abschluss-Tabellen nach Punkterunden der KHL

West-Konferenz

Pl.

Mannschaft

Sp.

Tore

Pkt.

1

UHC Dynamo

54

+58

115

2

SKA St. Petersburg

54

+60

105

3

Lev Prag

54

+42

99

4

Donbass Donezk

54

+36

97

5

Dinamo Riga

54

+19

93

6

Medvescak Zagreb

54

+12

92

7

ZSKA Moskau

54

+12

91

8

Lokomotive Jaroslawl

54

+6

84

9

Atlant Mytischtschi

54

+3

78

10

Severstal Tscherepowez

54

-7

77

11

Slovan Bratislava

54

-40

67

12

Vitjas Tschechow

54

-37

58

13

Spartak Moskau

54

-42

58

14

Dinamo Minsk

54

-59

53

 

Ost-Konferenz

Pl.

Mannschaft

Sp.

Tore

Pkt.

1

Metallurg

Magnitogorsk

54

+53

108

2

AK Bars Kasan

54

+31

100

3

Barys Astana

54

+25

94

4

HC Torpedo Nowg.

54

+32

94

5

Salawat Julajew Ufa

54

+15

94

6

Sibir Nowosibirsk

54

+8

87

7

Avtomobilist

Jekaterinburg

54

+9

86

8

Admiral Wladiwostok

54

+6

78

9

Traktor

Tscheljabinsk

54

-22

75

10

Avangard Omsk

54

-26

69

11

Jugra

Chanty-Mansijsk

54

-38

64

12

Neftechimik

Nischnekamsk

54

-25

57

13

Metallurg Nowokusnez

54

-55

50

14

Amur Chabarowsk

54

-76

45

Im Anschluss an die reguläre Saison folgen die Play-offs, für die sich die 16 punktbesten Mannschaften qualifizieren. Die Division-Sieger nehmen dabei auf der Setzliste die ersten vier Positionen ein. Die Play-off-Spiele werden im Modus Best-of-Seven ausgespielt. Der Gewinner der Finalserie gewinnt der Gagarin Cup.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog-Verzeichnis und Webkatalog Online Tauschbörse