Sport-Sonstiges

Video: Alija Mustafina ist derzeit Russlands beste Kunstturnerin

16views

Olympiasiegerin und Weltmeisterin Alija Mustafina ist zurzeit Russlands beste Kunstturnerin. Wenn Alija Mustafina sich auf ihre Turnübung konzentriert, dann gibt es bei ihr nichts zu lächeln, ihr Gesichtsausdruck ist dann fast ein wenig mürrisch, als wolle sie ihre Gegnerinnen Angst einjagen. Ihre große Präzision und ihre technischen Fertigkeiten hingegen können einem tatsächlich ein wenig Angst einjagen.

Der 19-Jährigen liegt Sport von Geburt an im Blut. Alija Mustafina ist die Tochter von Farhad Mustafin, der bei den Olympischen Spielen 1976 im kanadischen Montreal Bronze im Ringen gewann. Er war es auch, der Tochter Alija in die Turngruppe von ZSKA Moskau brachte, wo er selber als Ringertrainer arbeitet.

Alija hatte erstmals 2008 international die Konkurrenz deklassiert: Bei der Junioren-EM siegte sie gemeinsam mit Anna Dementjewa und Tatjana Nabijewa, mit über zehn Punkten Vorsprung, den Team-Wettbewerb.

Der Auftritt Mustafinas bei den Weltmeisterschaften 2010 in Rotterdam ist in seiner Art eine einmalige Überraschung gewesen. In Rotterdam war Alija Mustafina gerade 16 Jahre alt geworden und sie trat so abgeklärt und souverän auf, wie seit Jahren keine russische Turnerin mehr. Sie gewann dann auch in Rotterdam die Goldmedaille im Mehrkampf und Gold im Mannschaftsmehrkampf mit der russischen Nationalmannschaft. Am Sprung, Boden und Stufenbarren wurde sie jeweils Vize-Weltmeisterin.

Bei den Europameisterschaften 2011 in Berlin zog sie sich im Mehrkampffinale eine Knieverletzung zu und musste aus dem Wettbewerb ausscheiden. Dieses spornte Alija aber nur an und bei den Olympischen Spielen 2012 in London gewann sie vier Medaillen – so viele wie kein anderer Teilnehmer am Turnwettbewerb. Sie wurde Olympiasiegerin am Stufenbarren, belegte hinter den US-Amerikanerinnen den Silber-Rang mit der Mannschaft und gewann im Mehrkampf und am Boden jeweils Bronze. Wenn Sie weitere Informationen benötigen können Sie uns jederzeit Kontaktieren.

Bei den letzten Turn-Weltmeisterschaften dieses Jahres in Antwerpen gewann sie schließlich das Schwebebalken-Finale und belegte im Stufenbarren-Finale den dritten Platz. Im Mehrkampf-Finale belegte sie Platz drei.

russland.TV  präsentiert Ihnen hier das Video von Alija Mustafinas Stufenbarren-Übung im Finale von Antwerpen.

 

Leave a Response

Top Reviews

Video Widget

gallery