Sa

05

Okt

2013

Anastassija Dawydowa eröffnet Fackellauf für Olympische Spiele in Sotschi

Synchronschwimmerin Anastassija Dawydowa eröffnet den Fackellauf für die Olympischen Spiele in Sotschi.
Synchronschwimmerin Anastassija Dawydowa eröffnet den Fackellauf für die Olympischen Spiele in Sotschi.

Moskau. Nachdem am letzten Sonntag der Eishockey-Superstar Alexander Owetschkin, bei der Entzündung des Olympischen Feuers in Griechenland, der erste Russe war der die Fackel mit dem Olympischen Feuer tragen durfte, wird am 7. Oktober die fünfmalige Olympiasiegerin im Synchronschwimmen Anastassija Dawydowa die erste Russin sein, die das Olympische Feuer auf russischem Territorium tragen wird. Es wird der größte und eindrucksvollste Fackellauf in der Geschichte Olympischer Spiele, der jemals stattgefunden hat.

Diese Auszeichnung, in Russland den Fackellauf der XXII Olympischen Winterspiele im Jahr 2014 starten zu dürfen, erhielt Anastassija Dawydowa direkt vom Präsidenten des Russischen Olympischen Komitees, Alexander Schukow, mitgeteilt. Die fünfmalige Olympiasiegerin im Synchronschwimmen ist damit die erste Trägerin von über 14.000 Fackelträgern, die die Olympische Flamme für die Sotschi-Spiele durch alle Regionen Russland tragen wird.

 

Anastassija Dawydowa ist auch dreizehn Mal Weltmeisterin und sieben Mal Europameisterin und die einzige fünffache Olympiasiegerin in der Geschichte des Synchronschwimmens. Sie ist auch der einzige russische Sportler, der fünf Olympische Goldmedaillen unter der Flagge von Russland gewonnen hat.

 

Dawydowa begann bereits im Alter von sechs Jahren mit dem Synchronschwimmen, als ihre Eltern sie zu einem Schwimmbad mitnahmen - sie wuchs mit diesem Sport auf. Heute verbringt sie generell acht Stunden täglich im Wasser. Russland dominiert das Synchronschwimmen bereits seit vielen Jahren und konnte seit Sydney 2000 alle Goldmedaillen bei Olympia gewinnen.

 

Fackellauf beginnt am 7. Oktober in Russland

 

Der Olympische Fackellauf in Russland startet am 7. Oktober 2013 auf dem Roten Platz in Moskau und endet am 7. Februar 2014 in Sotschi, im Zentralstadion während der Eröffnungsfeier der XXII Olympischen Winterspiele.

 

Das Olympische Feuer wird 123 Tage durch Russland unterwegs sein. Es ist mit 65.000 Kilometern der längste Fackellauf zu Olympischen Winterspielen. Beteiligt daran sind im größten Land der Erde 14.000 Läufer. Geplant ist auch, dass das Feuer den Weltraum und die Internationale Raumstation ISS erreicht und mit einem Atomeisbrecher den Nordpol.

 

Während ihres fünfmonatigen Aufenthalts im Kosmos wollen die beiden Russen Oleg Kotow und Sergej Rjasanski, der US-Astronaut Michael Hopkins ist auch an Board, bei einem Außeneinsatz am 9. November erstmals in der Geschichte auch eine elektrisch leuchtende Olympia-Fackel ins All tragen. Es ist eine Hommage der beiden Russen an die OlympischenWinterspiele in ihrer Heimat. „Wir werden ein Foto mit der Raumstation und der Erde im Hintergrund machen und versuchen, dass man darauf Russland erkennt", sagte Kotow. Am 7. November soll die Fackel auf der ISS eintreffen und am 11. November auf die Erde zurückkehren.

 

Auch ein Atomeisbrecher der russischen Marine wird die olympische Flamme auf ihrem Weg zu den Winterspielen in Sotschi bringen. Das Spezialschiff „50 Jahre des Sieges“ wird das Feuer im Oktober mehr als 5.000 Km durch das ewige Eis fahren. Nach der Ankunft am Nordpol hält eine Expedition aus Arktis-Forschern und -Schützern unter Führung des russischen Polar-Wissenschaftlers Artur Schilingarow eine kurze Zeremonie ab und setzt anschließend den traditionellen Staffellauf entlang der freigebrochenen Wasserrinne fort. Schilingarow bezeichnete den Ausflug als risikolos: „Expeditionen zum Nordpol sind eine Routine-Übung für Russlands Eisbrecher.“

 

Auf dem Weg des Feuers zu den Olympischen Wettbewerben in Sotschi liegen etwa 2.900 Städte in allen 83 russischen Regionen von Kaliningrad bis Wladiwostok. Angaben des Organisations-Komitees zufolge sollen während der 123-tägigen Stafette über 14.000 Menschen die Flamme nach Sotschi tragen. Fast 90% der russischen Bevölkerung, von über 143 Millionen Menschen, können als direkte Zuschauer und als Teilnehmer ein Teil des Fackellaufes werden.

 

Die Olympischen Winterspiele in Sotschi finden vom 7. bis zum 23. Februar 2014 statt.

 

Schauen Sie auch unbedingt zu diesem Thema „Synchronschwimmen“ dieses dazugehörige Video von uns, von russland.TV

Neue Horizonte aus Russland - Bilder sagen mehr als tausend Worte! Oder nicht?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

  • loading
RSS-Feed
Twitter
Facebook
Vkontakte.ru

www.sotschi-2014.ru

sotschi-2014 .RU

ist für Ihr Smartphone optimiert

sotschi-2014.RU für Ihr Smartphone

QR-Code von sostchi-2014.RU

Scannen Sie diesen QR-Code und bleiben Sie überall mit sotschi-2014.RU verbunden.

besthochzeit came across an incredible range of wedding dresses 2014
russland.RU
Poroschenko: “Die Ukraine befindet sich im Kriegszustand” (Mi, 18 Jun 2014)
>> mehr lesen

Wer ist für den Anschlag auf die Pipeline in der Ukraine verantwortlich? (Mi, 18 Jun 2014)
>> mehr lesen

Geheimnisse um Moskaus Metro [Video-Classic] (Mi, 18 Jun 2014)
>> mehr lesen

Müdes 1:1 gegen Südkorea – Akinfejew patzt und Kerschakow verhindert Schlimmeres (Mi, 18 Jun 2014)
>> mehr lesen

Peterburg erhält “Occasion”- Veloverleih aus Moskau (Mi, 18 Jun 2014)
>> mehr lesen

Kaliningrader Gouverneur sympathisiert mit deutschen Ideen (Mi, 18 Jun 2014)
>> mehr lesen

Manifesta-Kino im Juni: 8 ½ von Federico Fellini (Mi, 18 Jun 2014)
>> mehr lesen

Zentralbank gibt neue Ein-Rubel-Münze heraus (Mi, 18 Jun 2014)
>> mehr lesen

Ist RADUGA politisch geworden? (Mi, 18 Jun 2014)
>> mehr lesen

Russland liefert im Gasstreit mit der Ukraine nur noch gegen Vorkasse (Di, 17 Jun 2014)
>> mehr lesen

Küchentechnik für den Profi

Beck - Grossküchentechnik für den Profi

Premier-Liga + Eishockey KHL

Premier Liga

 

Premier-Liga 2013/14

 

Hier alle Ergebnisse und Spielansetzungen

 

Ergebnisse 24. Spieltag

 Stand: 08.04.2014 - 19:30 (MEZ)

Datum

Heim - Gast

Erge

bnis

04.04.

Kuban Krasno.-

Tom Tomsk

2:0

(0:0)

04.04.

Spartak Mos.-

Ural Jekaterinb.

0:1

(0:1)

05.04.

Amkar Perm-

Terek Grosny

0:1

(0:1)

05.04.

Krylia Samara-

ZSKA Moskau

1:3

(0:2)

06.04.

Zenit St. Pet.-

Rubin Kasan

6:2

(2:0)

06.04.

Anschi Machat.-

Dynamo Mosk.

4:0

(2:0)

06.04.

FK Krasnodar-

FK Rostow

0:2

(0:1)

07.04.

Lok Moskau-

Wolga N. Nowg.

3:0

(1:0)

Aktuelle Tabelle 

Pl.

Mannschaft

Sp.

Pkt.

Tore

1

Lokomotive Moskau

24

51

45:17

2

Zenit St. Petersburg

24

50

50:25

3

ZSKA Moskau

24

46

36:24

4

Dynamo Moskau

24

43

40:29

5

Spartak Moskau

24

41

39:28

6

FK Krasnodar

24

40

38:29

7

Amkar Perm

24

35

31:27

8

FK Rostow

24

35

32:28

9

Kuban Krasnodar

24

29

30:32

10

Rubin Kasan

24

28

27:24

11

Krylia Sowjetow Samara

24

25

24:33

12

Ural Jekaterinburg

24

24

22:42

13

FK Terek Grosny

24

23

19:27

14

Tom Tomsk

24

20

16:34

15

Wolga Nischni Nowgorod

24

18

19:52

16

Anschi Machatschkala

24

15

20:37

 

 

 

Der Meister ist für die Champions-League qualifiziert. Die Mannschaft auf Platz 2 nimmt an einer Champions-League Qualifikation teil. Platz 3, 4 und 5 berechtigt zur Teilnahme an der Europa-League + der Pokalsieger. Bei Punktgleichheit zählt die Anzahl der Siege, nicht das Torverhältnis.

 

Die Mannschaften auf den Plätzen 13 und 14 kommen in die Relegation. Die beiden letzten Mannschaften steigen ab.

 Torjäger 2013/14

Spieler

Team

Tore

Artem Dzyuba

Rostow

14

Seydou Doumbia

Spartak

14

Jura Mowsisjan

Spartak

12

Dame N'Doye

Lok

13

Hulk

Zenit

13

Danny

Zenit

11

Franzi. Wanderson

Krasnodar

10

 

Eishockey KHL

Kontinental-Hockey-Liga 2013/14 

 

Alle Artikel von der Saison 2013/14 finden Sie hier

 Stand: 09.04.2014 - 08:30 (MEZ)

 

KHL -  Playoffs Halbfinale 

08.04.

Jaroslawl

Lev Prag

3 : 2
(2 : 2)

07.04.

Ufa

Magnitogorsk

4 : 0

06.04.

Jaroslawl

Lev Prag

0 : 3

 

05.04.

Magnitogorsk

Ufa

3 : 2
(2 : 2)

  

04.04.

Lev Prag

Jaroslawl

2 : 1

03.04.

Magnitogorsk

Ufa

3 : 2

02.04.

Lev Prag

Jaroslawl

3 : 0

 

Gesamtstand 

Lev Prag

Lokomotive Jaroslawl

1 

 Metallurg Magnitogorsk

2

 Salawat Julajew Ufa

1

 KHL -  Playoffs Viertelfinale  

SKA St. Petersburg

Lokomotive Jaroslawl

Lev Prag

4

Donbass Donezk

2

Metallurg Magnitogorsk

4 

Sibir Nowosibirsk

Barys Astana

2 

Salawat Julajew Ufa

4

  KHL -  Playoffs Achtelfinale 

UHC Dynamo Moskau

Lokomotive Jaroslawl

4 

Donbass Donezk

Dinamo Riga

3

Lev Prag 

4 

Medvescak Zagreb

SKA St. Petersburg

ZSKA Moskau

0

Metallurg Magnitogorsk

4 

Admiral Wladiwostok

Salawat Julajew Ufa

Torpedo Ni. Nowgorod

3 

AK Bars Kasan

Sibir Nowosibirsk

4 

Barys Astana

Avtomobilist Jekaterinburg

0

 

Abschluss-Tabellen nach Punkterunden der KHL

West-Konferenz

Pl.

Mannschaft

Sp.

Tore

Pkt.

1

UHC Dynamo

54

+58

115

2

SKA St. Petersburg

54

+60

105

3

Lev Prag

54

+42

99

4

Donbass Donezk

54

+36

97

5

Dinamo Riga

54

+19

93

6

Medvescak Zagreb

54

+12

92

7

ZSKA Moskau

54

+12

91

8

Lokomotive Jaroslawl

54

+6

84

9

Atlant Mytischtschi

54

+3

78

10

Severstal Tscherepowez

54

-7

77

11

Slovan Bratislava

54

-40

67

12

Vitjas Tschechow

54

-37

58

13

Spartak Moskau

54

-42

58

14

Dinamo Minsk

54

-59

53

 

Ost-Konferenz

Pl.

Mannschaft

Sp.

Tore

Pkt.

1

Metallurg

Magnitogorsk

54

+53

108

2

AK Bars Kasan

54

+31

100

3

Barys Astana

54

+25

94

4

HC Torpedo Nowg.

54

+32

94

5

Salawat Julajew Ufa

54

+15

94

6

Sibir Nowosibirsk

54

+8

87

7

Avtomobilist

Jekaterinburg

54

+9

86

8

Admiral Wladiwostok

54

+6

78

9

Traktor

Tscheljabinsk

54

-22

75

10

Avangard Omsk

54

-26

69

11

Jugra

Chanty-Mansijsk

54

-38

64

12

Neftechimik

Nischnekamsk

54

-25

57

13

Metallurg Nowokusnez

54

-55

50

14

Amur Chabarowsk

54

-76

45

Im Anschluss an die reguläre Saison folgen die Play-offs, für die sich die 16 punktbesten Mannschaften qualifizieren. Die Division-Sieger nehmen dabei auf der Setzliste die ersten vier Positionen ein. Die Play-off-Spiele werden im Modus Best-of-Seven ausgespielt. Der Gewinner der Finalserie gewinnt der Gagarin Cup.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog-Verzeichnis und Webkatalog Online Tauschbörse