Zenit Sankt Petersburg

Zenit Sankt Petersburg

Voller Name Futbolny Klub Zenit Sankt-Peterburg
Gegründet 1925
Vereinsfarben Blau-Weiß-Hellblau
Stadion Petrowski
Plätze 21.570
Präsident Russland Alexander Djukow
Trainer Italien Luciano Spalletti
Homepage www.fc-zenit.ru

Erfolge:

Internationale Titel

Gewinn des UEFA-Pokals in der Saison 2007/08 in Manchester mit 2:0 gegen die Glasgow Rangers.

Gewinn des UEFA Super Cups 2008 in Monaco mit 2:1 gegen Manchester United.

Nationale Titel

Während der Zeit der UdSSR konnte Zenit zwei Erfolge aufweisen. Pokalsieger im Kriegsjahr 1944 und „Zenit Leningrad“ gewann die Meisterschaft im Jahre 1984.

Danach folgten die Pokalsiege 1999 und 2010, der Ligapokal 2003 und die erfolgreichen Meisterschaften in den Jahren 2007, 2010 und 2012.

2008 und 2011 gewann die Mannschaft den Supercup.

 

Aktueller Kader:

 

Name Rückennummer Geboren Im Verein seit Letzter Verein
Trainer
Luciano Spalletti Italien 7. März 1959 2009 AS Rom
Tor
Wjatscheslaw Malafejew 16 Russland 4. März 1979 1999 eigene Jugend
Dmitri Borodin 22 Russland 8. Oktober 1977 2009 FK Chimki
Juri Schewnow 30 Weissrussland 17. April 1981 2010 FK Moskau
Abwehr
Alexander Anjukow 2 Russland 28. September 1982 2005 Krylja Sowetow Samara
Bruno Alves 3 Portugal 27. November 1981 2010 FC Porto
Domenico Criscito 4 Italien 30. Dezember 1986 2011 CFC Genua
Nicolas Lombaerts 6 Belgien 20. März 1985 2007 KAA Gent
Tomáš Hubočan 14 Slowakei 17. September 1985 2008 MŠK Žilina
Aleksandar Luković 24 Serbien 23. Oktober 1982 2010 Udinese Calcio
Mittelfeld
Danny 10 Portugal 7. August 1983 2008 Dynamo Moskau
Roman Schirokow 15 Russland 6. Juli 1981 2008 FK Chimki
Alessandro Rosina 17 Italien 31. Januar 1984 2009 FC Turin
Konstantin Syrjanow 18 Russland 10. Oktober 1977 2007 Torpedo Moskau
Wiktor Faisulin 20 Russland 22. April 1986 2008 Spartak Naltschik
Lewan Qenia 21 Georgien 18. Oktober 1990 2012 FC Schalke 04
Szabolcs Huszti 23 Ungarn 18. April 1983 2009 Hannover 96
Sergei Semak 25 Russland 27. Februar 1976 2010 Rubin Kasan
Igor Denissow 27 Russland 17. Mai 1984 2002 eigene Jugend
Andrei Arschawin 29 Russland 29. Mai 1981 2012 FC Arsenal
Wladimir Bystrow 34 Russland 31. Januar 1984 2009 Spartak Moskau
Sturm
Danko Lazović 8 Serbien 17. Mai 1983 2010 PSV Eindhoven
Alexander Bucharow 9 Russland 12. März 1985 2010 Rubin Kasan
Alexander Kerschakow 11 Russland 27. November 1982 2010 Dynamo Moskau
Maxim Kanunnikow 99 Russland 14. Juli 1991 2012 Tom Tomsk