Voller Name Futbolny Klub Krasnodar
Gegründet 2008
Stadion Kuban-Stadion, Krasnodar
Plätze 32.000
Präsident Russland Sergei Galizki
Trainer Serbien Slavoljub Muslin
Homepage www.fckrasnodar.ru

2008, in der ersten Saison, gelang mit dem dritten Platz in der 2. Division der direkte Aufstieg in die 1. Division, da mehrere Vereine wegen der Finanzkrise nicht teilnehmen konnten. Hier konnte der Verein 2009 den zehnten Rang in der Abschlusstabelle belegen. Da sich Saturn Ramenskoje freiwillig aus der Premjer-Liga zurückzug, wurde der FK Krasnodar als der Fünftplatzierte der 1. Fußball-Division 2010 in die Premier-Liga aufgenommen.

 

Aktueller Kader:

 

Name Rückennummer Geboren Im Verein seit Letzter Verein
Trainer
Slavoljub Muslin Serbien 15. Juni 1953 2011 Anorthosis Famagusta
Tor
Jewgeni Gorodow 1 Russland 13. Dezember 1985 2011 Tom Tomsk
Igor Usminski 18 Russland 23. April 1977 2011 Amkar Perm
Nukri Rewischwili 29 Georgien 2. März 1987 2011 Anschi Machatschkala
Abwehr
Nikolai Markow 2 Usbekistan 20. April 1985 2010 Saljut Belgorod
Dušan Anđelković 3 Serbien 15. Juni 1982 2011 FK Rostow
Aljaxandr Martynowitsch 4 Weissrussland 26. August 1987 2010 Dinamo Minsk
Alexander Amisulaschwili 5 Georgien 20. August 1982 2011 Kayserispor
Ognjen Vranješ 15 Bosnien und Herzegowina 24. Oktober 1989 2011 Roter Stern Belgrad
Nemanja Tubić 55 Serbien 8. April 1984 2011 Karpaty Lwiw
Mittelfeld
Dmitri Mitschkow 6 Russland 22. Januar 1980 2011 Tom Tomsk
Andrei Gorbanez 8 Russland 24. August 1985 2011 Rubin Kasan
Wladimir Tatartschuk 14 Russland 20. September 1987 2008 ZSKA Moskau
Pawel Golyschew 17 Russland 7. Juli 1987 2012 Tom Tomsk
Alexander Jerochin 19 Russland 13. Oktober 1989 2011 Sheriff Tiraspol
Jakow Saika 20 Russland 1. März 1991 2011 eigene Jugend
Oleg Samsonow 21 Russland 7. September 1987 2011 Krylja Sowetow Samara
Joãozinho 22 Brasilien 25. Dezember 1985 2011 Lewski Sofia
Jewgei Schipizin 25 Russland 16. Januar 1985 2010 Saljut Belgorod
Márcio Abreu 26 Portugal 25. April 1980 2011 Tschernomorez Burgas
Rui Miguel 71 Portugal 15. November 1983 2011 Vitória Guimarães
Nikola Drinčić 84 Montenegro 7. September 1984 2011 Spartak Moskau
Wladislaw Ignatjew Russland 20. Januar 1987 2012 Lokomotive Moskau
Sturm
Otar Martzwaladse 7 Georgien 14. Juli 1984 2011 Wolga Nischni Nowgorod
Igor Picuşceac 9 Moldawien 27. März 1983 2009 Beijing Hongdeng
Jura Mowsisjan 10 Armenien 2. August 1987 2011 Randers FC
Andrei Michejew 23 Russland 1. Juli 1987 2009 FK Taganrog